[Update Post] Meine zweite Lesenacht bei Insomnia

Heute ist es wieder soweit, es findet wieder eine Lesenacht bei Insomina statt, an der ich teilnehmen werde. Ich freue mich schon wieder sehr darauf.
Diese Lesenacht beginnt schon um 21:00 Uhr. Dann geht es los mit den Fragen und Aufgaben. Um 2 Uhr endet die Lesenacht – dieses Mal halte ich das bestimmt durch 😉

Ich weiß noch nicht genau welches Buch ich lesen werden, ich schau mir mal an, was bei mir rum liegt und entscheide mich dann spontan.

In diesem Post werde ich euch über die Lesenacht auf dem laufenden halten, die Fragen von Insomnia posten und natürlich meine Antworten dazu.
Wenn ihr noch spontan Lust zu mitmachen habt, dann meldet euch doch einfach noch an. Je mehr, desto besser. Hier kommt ihr direkt zum Post der Lesenacht und könnt noch gerne mit machen.

Ich freue mich auf eine weitere tolle Lesenacht und wünsch allen viel Spaß beim Mitlesen.


So gleich geht es los, deswegen möchte ich euch noch schnell das Buch zeigen das ich heute lesen möchte. Und zwar ist das „Der Geschmack von Glück“ von Jennifer E. Smith:


21:00 Uhr – Startschuss:

Welches Buch liest du und welche Erwartungen hast du an das Buch? Wer und/oder was begleitet dich durch diese Lesenacht? Welches Ziel setzt ihr euch?
Also ich lese das Buch „Der Geschmack von Glück“ – ich habe neulich auf einem Blog eine Rezension dazu gelesen und irgendwie hat mich das Buch angesprochen. Deswegen lese ich es heute. Bestimmte Erwartungen habe ich eigentlich keine, das Buch soll mich einfach nur unterhalten. Begleiten tut mich heute Nacht mein Kindle, mein Netbook, ein gutes Glas Weißwein und Hot Chilli Stapelchips. Mein Ziel ist es natürlich durch zu halten.

21:30 Uhr

Zu welcher Uhrzeit lest ihr am liebsten/meisten? Ist eine Lesenacht also außergewöhnlich für euch?
Außerdem interessiert mich eure Meinung zu Übersetzungen  von Titeln. Hat euer Buch einen dieser Titel, die überhaupt nichts bzw. kaum noch etwas mit dem Orginaltitel zu tun haben? (Ein Beispiel dafür wäre „Rot wie das Meer“ statt „The Scorpio Races“) Wie steht ihr zu solchen Titelveränderungen? Und noch einmal zu eurem Buch: Gefällt euch der Titel? Was stellt ihr euch darunter vor?

Ich lese eigentlich immer abends bevor ich schlafen gehe. An den Wochenende dann auch am Tag, weil man da einfach Zeit hat. An Werktagen muss ich Arbeiten und komme eben erst abends dazu. Wenn ich Urlaube habe und nichts vor, dann lese ich auch Tagsüber.

Also bei diesem Buch sind sich der englische und deutsche Titel sehr ähnlich, aber es gibt auch Bücher da passt das gar nicht zusammen. Und es gibt Bücher wo ich echt überlege welchen Sinn der deutsche Titel eigentlich hat, weil manchmal passt es so gar nicht zum Buch.

Der Titel gefällt mir, er hört sich interessant an und es geht auf jeden Fall um Glück. Aber Glück definiert ja jeder anders, deswegen muss ich einfach mal weiter lesen um zu sehen ob der Titel zum Buch passt.


22:30 Uhr

Die dritte Aufgabe ist wie letztes Mal eine Malaufgabe 🙂 Wer das gar nicht möchte, kann gerne auch beschreiben 😉 Allerdings geht es dieses Mal nicht direkt um das Buch, das ihr gerade liest, sondern um eines aus diesem Genre. Versucht euer Traumcover aus diesem Genre zeichnerisch darzustellen. Gibt es in eurem Traumbuch innerhalb des Buches auch Zeichnungen, Verzierungen… habt ihr besondere Vorlieben, was die Schriftart angeht? Wahlweise (oder zusätzlich) könnt ihr auch die aktuelle Szene in eurem Buch zeichnerisch darstellen.
Also erstens kann ich nichts zeichnen und zweitens habe ich auch im Moment nichts dafür zur Hand. Mein Traumcover? Gibt es das überhaupt? Ich stolpere immer mal wieder über tolle Cover – zu „Plötzlich Fee“ bin ich auch nur über das Cover gekommen, weil sie mir eben so wahnsinnig gut gefielen. Aber über das Thema „Traumcover“ habe ich mir ehrlich gesagt noch nie Gedanken gemacht. Ich finde das Cover muss einfach zum Buch passen, zur Geschichte, mehr braucht es für mich eigentlich nicht.

23:30 Uhr

Die Hälfte der Lesezeit ist um. Wie fühlt ihr euch jetzt? Seid ihr müde oder noch immer hellwach? Nennt mir euren Zustand in Schulnoten.
Wie viele Seiten habt ihr schon geschafft und wie gefällt euch das Buch bis jetzt? Lest ihr die ganze Zeit konsequent oder macht ihr etwas nebenbei?
Denkt ihr, ihr haltet bis zum Ende durch?

Die Hälfte der Zeit ist um? Ist mir noch gar nicht aufgefallen 😉
Hellwach bin ich nicht mehr, aber auch nicht tot müde. Als Schulnote würde ich sagen 2,5
Ich habe bis jetzt 8 Kapitel gelesen, laut meinem eBook Reader sind das 38% des Buches. Das Buch ist nett, ich kann es noch nicht genau einschätzen, bin gespannt wie es weiter geht und was noch kommt.
Ich versuche eigentlich schon die ganze Zeit durch zu lesen und mich nicht ablenken zu lassen. Mittlerweile geht es echt gut, am Anfang lief es stockender, weil ich dauernd SMS von verschiedenen Leuten bekommen habe.
Da ich jetzt schon 2 ½ Stunden überstanden habe, werde ich sicher auch noch die restlichen 2 ½ Stunden überstehen.


00:30 Uhr

Habt ihr im Laufe des Abends Sympathien für euren Protagonisten oder findet ihr ihn/sie unausstehlich? Wo wir gerade bei Sympathien sind… empfindest du genauso wie dein Protagonist? Lässt du dich im Allgemeinen von Büchern im Guten wie im Schlechten mitreißen? Kullern bei dir bei einem guten Buch ab und an die Tränen und kannst du dir in bestimmten Situationen ein Lächeln oder vielleicht sogar ein Lachen nicht verkneifen?

Ich mag Ellie, den weiblichen Hauptcharakter. Auch wenn ich sie ab und zu nicht verstehe, wobei ich war noch nie in einer solchen Situation.
Ja, wenn mir ein Buch gefällt dann lass ich mich wirklich mitreißen. Dann fühle ich mit der Rolle, lache und weine mit dem Charakter. Und ich denke lange über das Buch, die Geschichte nach auch wenn ich schon damit fertig bin. Aber solche Bücher mag ich am liebsten, den sie berühren einen.


01:30 Uhr

Wir bleiben bei den Figuren unserer Bücher 🙂
Nennt uns den ersten und den letzten Satz der aktuellen Doppelseite und verratet uns, ob ihr in der Situation, die sich auf dieser Doppelseite darstellt, genauso gehandelt hättet. Was würdet ihr vielleicht anders machen?

Der erste Satz lautet: „Es war zu heiß um überhaupt irgendwas zu tun.“ Und der letzte ist: „Ellie warf ihre Flipflops ab und watete hinein; das kühle Wasser bis zu den Knien ließ sie angenehm schaudern.“
Ellie und ihre Mutter schwitzen im Laden und entschließen diesen zu zumachen und an den Strand zu gehen. Ich würde es genauso machen, an so einem Tag wo die Luft steht, da braucht man einfach eine Abkühlung. Und da ist das Meer eben die beste Abkühlung, vor allem wenn es direkt vor der Nase liegt.


02:00 Uhr – Ende der Lesenacht

Zum Abschluss noch ein paar Kurzfragen 😉
Wie ist euer Zustand? Und eure gelesene Seitenanzahl? Habt ihr (damit) euer Ziel erreicht? Euer Buch war…? Euer Buch hat das Potential zu/zum…? Und diese Nacht insgesamt war für dich…? Liest du noch weiter? 🙂
Jetzt gerade geht es mir ganz gut, aber ich hatte eine Phase da sind mir fast die Augen zu gefallen und ich hab nicht mehr richtig verstanden was ich gelesen habe. Aber dann ging es wieder.
16 Kapitel und fast 70 % des Buches habe ich geschafft, eigentlich habe ich gedacht ich bekomme es in dieser Nacht durch, aber hat doch nicht ganz gereicht.
Das Buch ist ganz okay, nett für Zwischendurch aber mir fehlt noch ein bisschen was. Vielleicht wird es ja noch besser.
Die Nacht war nett und es hat Spaß gemacht. Ich habe durch gehalten, das ist doch das Beste daran. Aber weiterlesen tue ich erst morgen früh, jetzt will ich eigentlich nur noch schlafen.
Deswegen verabschiede ich mich auch an dieser Stelle und wünsche allen eine gute Nacht.

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

3 comments

  1. Insomnia says:

    Hot Chilli, du bist hart im Nehmen 😀
    Um das Buch schleiche ich auch schon seit Längerem herum… einerseits hat es einen interessanten Klappentext und andererseits gibt es wirklich sehr wenige Bücher dieses Genres, die mich dann auch begeistern können ^^
    Hast du denn inzwischen schon weitergelesen und dein Gewisses etwas im Buch gefunden? 🙂

    Ich denke auch, dass 2 Uhr die bessere Zeit ist ^^ Das ist die Uhrzeit, zu der wohl die meisten müde werden 🙂 Sollte ich vielleicht auch mal einen Lesemarathon tagsüber machen? Am Wochenende versteht sich ^^

    Liebe Grüße, Insomnia

Schreibe einen Kommentar