Heat of the Moment von Lauren Barnholdt

Verlag: cbt
Seiten: 352
Buchreihe: Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: 11. April 2016
Bewertung: 2 Sterne

Kurzbeschreibung:

Lyla McAfee kann die Klassenfahrt nach Florida kaum erwarten: Sommer, Sonne und Boyfriend Derrick. Mit dem sie „das erste Mal“ in Angriff nehmen will. Aber dann läuft rein gar nichts wie geplant. Erst muss sie mit Bad Boy Beckett zum Flughafen fahren, dann liefert sie sich einen schlimmen Streit mit Derrick und stellt nach der Ankunft fest, dass sie ein Zimmer mit Aven und Quinn teilt, ihren ehemals besten, inzwischen entfremdeten Freundinnen. Als Lyla dann noch eine E-Mail von sich selbst erhält, mit der Botschaft: „Lerne zu vertrauen!“, kommt sie ins Grübeln. Nicht nur über Aven und Quinn, sondern auch über Beckett …

Meine Meinung:

Lyla freut sich auf die Klassenfahrt nach Florida, den sie hat sich für diese viel vorgenommen. Sommer, Sonne, Spaß und ihr Freund Derrick. Den mit dem will sie ihr erstes Mal verbringen und bereitet dafür alles vor. Doch dann geht alles schief, sie verpasst den Bus und muss mit Beckett zum Flughafen fahren. Als Derrick das erfährt, flippt er aus und es kommt zum Streit.
Und dann muss sich Lyla auch noch ein Zimmer mit Aven und Quinn teilen, ihren ehemals besten Freundinnen. Außerdem taucht Beckett immer wieder bei Lyla auch, dabei ist sie doch mit Derrick zusammen.

Mir fällt es dieses Mal unheimlich schwer die Charaktere aus diesem Buch zu beschreiben, was wahrscheinlich auch daran liegt das ich mit Lyla einfach nicht warm wurde.
Ihre Gedankengänge und Sprünge habe ich einfach nicht verstanden, genauso wie mir ihr Verhalten auf den Keks ging.

Genauso ging es mir mit den beiden Jungs, weder bei Derrick noch bei Beckett, konnte man hinter die Fassade blicken und wusste eigentlich nicht was das Ziel der beiden Jungs ist. Beide senden die ganze Zeit unterschiedliche Signale aus.

Ich ging außerdem davon aus, dass es in der Geschichte nicht nur um Lyla, Derrick und Beckett geht. Sondern auch die Geschichte mit ihren ehemaligen Freundinnen Quinn und Aven eine große Rolle spielt, aber irgendwie wurde mir darüber zu wenig erzählt und das fand ich ehrlcih gesagt sehr schade.

Auf das neue Buch von Lauren Barnholdt hatte ich mich eigentlich total gefreut, weil ich gerne von ihr lese. Vielleicht waren daher meine Erwartung auch etwas zu hoch und ich hätte sie vorher runter schrauben sollen. Das ist schade und weiß noch nicht ob ich zum nächsten Band greifen werde.

Fazit:

Ich hab einfach mehr von dieser Geschichte erwartet. Die Grundidee hat durch aus potential und wurde meiner Meinung nach nicht ideal umgesetzt. Deswegen kann ich leider nur 2 Sterne vergeben.


Die Moment-Triologie:

Band 1: Heat of the Moment
Band 2: One Moment in Time
Band 3: From this Moment

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar