Liebe ist die schönste Naturkatastrophe der Welt von Kasie West

Verlag: Arena
Seitenzahl: 328
Erscheinungsdatum: 1. Februar 2016
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Das ist echt mieses Timing! Kurz vorm Abschlussball, genauer: als der Ball bereits in vollem Gange ist, gibt Gias Freund ihr den Laufpass. Für Gia steht fest: Ein Ersatz-Date muss her, sofort! Sie spricht den nächstbesten, immerhin ganz süßen Jungen an. Als der Unbekannte aber auf dem Ball so gut ihr perfektes Date gibt, ärgert sich Gia bald, ihn nicht mal nach seinem richtigen Namen gefragt zu haben …

Meine Meinung:

Eigentlich sollte der Abschlussball für Gia perfekt werden, ihre Freundinnen sollten endlich Bradley kennen lernen. Doch dieser macht genau an diesem Tag und dazu noch auf dem Parkplatz vor der Turnhalle mit ihr Schluss.
Gia ist verzweifelt, da ihre Freundin Jules eh schon nicht daran glaubt dass es Bradley wirklich gibt. Ein Ersatzdate muss her und plötzlich sieht Gia einen Jungen vor, sie bittet ihn Bradley zu spielen und dieser ist lässt sich zu ihrer Überraschung darauf ein. Das Date zwischen den beiden läuft super, doch am Ende ist der Junge weg und Gia weiß nicht einmal wie er heißt.

Gia ist eines der beliebtesten Mädchen an der Schule, sie legt viel Wert auf ihre Status und ihre Tweets. Außerdem muss sie sich beweisen, da seid Jules in ihrer Clique ist, diese Gias Verhalten ständig hinterfragt.
Am Anfang hatte ich etwas Probleme mit Gia, doch das wurde relativ schnell besser.  Außerdem macht sie in der Geschichte eine Wandlung.

Von Gias spontanem  Date kann ich den Namen nicht verraten, denn das nimmt der Geschichte ihren Reiz wenn man es zu früh weiß. Eigentlich möchte ich überhaupt nichts zu ihm schreiben.
Er ist auf jeden Fall ein Charakter der von Anfang an sehr sympathisch ist und es macht Spaß von ihm zu Lesen.

Ich greife immer wieder gerne zu Büchern von Kasie West, weil man dabei einfach ab- und ausschalten kann. So auch in dieser Geschichte, sie ist locker und leicht. Man muss nicht viel nachdenken und trotzdem kommt immer eine interessante Geschichte dabei raus.
Die Seiten fliegen dabei nur so dahin und nach kurzer Zeit ist das Buch leider schon zu Ende.

Fazit:

Auch mit diesem Buch und der Geschichte konnte mich Kasie West wieder total überzeugen. Die Geschichte liest sich locker und leicht, außerdem macht Gia für mich eine tolle Entwicklung durch. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.
Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar