Zorn und Morgenröte von Renée Ahdieh

Verlag: one by Lübbe
Seiten: 400
Buchreihe: Ja (Band 1)
Erscheinungsdatum: 12. Februar 2016
Bewertung: 5 Sterne
Hier bestellen!

Kurzbeschreibung:

Jeden Tag erwählt Chalid, der grausame Herrscher von Chorasan, ein Mädchen. Jeden Abend nimmt er sie zur Frau. Jeden Morgen lässt er sie hinrichten. Bis Shahrzad auftaucht, die eine, die um jeden Preis überleben will. Sie stehen auf verschiedenen Seiten und könnten unterschiedlicher nicht sein … Und doch werden sie magisch voneinander angezogen …

Meine Meinung:

Der junge Kalif Chalid heiratet jeden Tag eine junges Mädchen und am nächsten Morgen lässt er sie hinrichten. So ist auch Shahrzad beste Freundin Shiva gestorben. Deswegen meldet Shahrzad sich freiwillig als Braut für den Kalifen, aber nicht um zu sterben, sondern um zu überleben. Sie beginnt dem Kalifen Geschichten zu erzählen und tatsächlich er lässt sie am Leben. So lernen sich die beiden besser kennen und kommen sich auch näher, aber eigentlich will Shahrzad doch Rache für ihre beste Freundin.

Am Anfang des Buches wird erwähnt das Shahrzad 16 Jahre alt ist, auf mich wirkte sie beim Lessen viel älter und reifer. Vielleicht auf Grund von dem was sie schon alles mit gemacht hat. Sie meldet sich freiwillig um den Kalifen zu heiraten und dabei weiß sie genau, sie will nicht sterben, sondern sie wird versuchen zu überleben.

Chalid der junge Kalif, wird am Anfang als Tyrann dargestellt. Doch je mehr man ihn kennen lernt, desto mehr erkennt man dass er eigentlich ganz anders ist. Chalid hat seine Geheimnisse und Shahrzad will dahinter kommen.
Aus Chalid wurde ich anfangs nicht schlau, aber irgendwann im Buch gab es einfach einen Moment wo ich ihn in mein Herz geschlossen habe und wollte, dass er und Shahrzad glücklich werden.

Dann gibt es da noch Tarik, Shahrzads Jugendfreund und erste Liebe. Er versteht nicht warum Shahrzad sich freiwillig gemeldet hat und will sie um jeden Preis befreien.
Tarik war für mich ein Rätsel und irgendwie ist er das am Ende des Buches auch noch. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Ehrlich gesagt war ich zuerst etwas skeptisch, ich hab beim Auswählen des Buches nicht gewusst das es sich um eine Geschichte aus dem Orient handelt. Denn mit solchen Geschichten kann ich eigentlich nichts anfangen. Doch dann begann ich zu Lesen und das Buch hat mich von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt.
Die Autorin hatte es geschafft mich gefangen zu nehmen und zu fesseln. Auch wenn mich Anfangs die vielen Fremdworte irritiert haben, bis ich gemerkt habe das hinten im Buch die Erklärungen dazu zu finden sind.

Außerdem hat es mir sehr gut gefallen dass die Geschichte nicht nur aus der Sicht von Shahrzad erzählt wird, sondern viele Gesichter und Sichten bekommt. Es gibt einen tollen Einblick in das ganze Buch und seine Geschichte.
Das Ende lässt dann doch sehr viel offen und am liebsten würde ich sofort weiterlesen, doch ich muss mich wohl noch etwas gedulden bis der nächste Band erscheint.

Fazit:

Die Geschichte konnte mich von Anfang bis Ende begeistern und in ihren Bann ziehen. Am liebsten würde ich sofort weiterlesen. Daher vergebe ich 5 Sterne.


Die Buchreihe:

Band 1: Zorn und Morgenröte
Band 2: Rache und Rosenblüte

Vielen Dank an den one by Lübbe sowie an Blog dein Buch für das Rezensionsexemplar

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

One comment

Schreibe einen Kommentar