[Abgebrochen] Sturz in die Zeit von Julie Cross

Verlag: Fischer FBJ
Seitenzahl: 512
Buchreihe: Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: 17. August 2012
Bewertung: 0 Sterne

Kurzbeschreibung:

Jackson Meyer, Student in New York, hält sich für einen ganz normalen Neunzehnjährigen, bis er zufällig feststellt: Er kann für ein paar Stunden in der Zeit zurückreisen. Alles ist nur ein harmloser Spaß, bis eines Tages die Katastrophe passiert: Zwei Fremde überfallen ihn und seine Freundin Holly im Studentenwohnheim – und erschießen Holly. In seiner Panik stürzt Jackson in die Vergangenheit und landet plötzlich zwei Jahre vor dem Ereignis. Von da an hat er nur eines im Sinn: zurückzukommen und Holly zu retten. Er wird ALLES dafür tun. ALLES – für seine große Liebe.

Meine Meinung:

Jackson hat eine besondere Gabe, er kann für einige Stunden in die Vergangenheit zurück reisen. Zusammen mit seinem Freund Adam versucht er das ganze zu erforschen, doch es ist mehr ein Spaß.
Doch dann wird eines Tages seine Freundin Holly überfallen, Jackson stürzt sich darauf hin in die Vergangenheit und kommt von dort nicht mehr zurück in seine Zeit. Aber auch in dieser Zeit trifft er wieder auf Holly und Adam. Diesen weit er ein und zusammen versuchen sie heraus zu finden wie Jackson zurück kann, aber auch wie sie verhindern können das Holly in der Zukunft etwas passiert.

Sturz in die Zeit liegt jetzt schon einige Monat bei mir herum. Ich habe damit angefangen und es dann immer wieder zur Seite gelegt, weil ich mit dem Buch und der Geschichte einfach nicht so richtig zu recht kam.
Jetzt ist einfach der Punkt gekommen, wo ich sage ich lese hier nicht weiter. Es bringt ja nichts jeden Monat mal ein Kapitel zu Lesen.

Jackson ist 19 und kein gewöhnlicher Teenager. Er kann in die Vergangenheit zurück springen und durch seinen Sprung bei Hollys Überfall sitzt er dort fest. In der Vergangenheit versucht er zusammen mit Adam mehr über diese zurück springen heraus zu finden. Dabei erfährt er einige interessante Dinge über seine Familie.
Jackson ist mir im Buch manchmal etwas zu weich, irgendwie ein Softie und ich kam nicht so richtig mit ihm zu Recht.

Adam ist ein Nerd, deswegen findet er die Sprünge von Jackson auch total interessant und will das zusammen mit ihm erforschen. Es ist schön dass Jackson jemand an seiner Seite hat und nicht allein da durch muss.
Adam mochte ich eigentlich recht gerne.

Zu Holly kann ich nicht viel sagen, sie kommt zwar sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheit vor, aber ich konnte mir kein so richtiges Bild von ihr machen.

Irgendwie konnte mich die Geschichte nicht so richtig packen, mir fehlt irgendwie die Spannung bzw. ich hab auch einfach Probleme mit dem Hauptcharakter.
Ich hab jetzt lange versucht an dem Buch und der Geschichte dran zu bleiben, aber momentan hab ich einfach einen Punkt erreicht wo ich sage, ich will hier nicht mehr weiterlesen und meine Zeit sinnvoller nutzen. Deswegen breche ich an dieser Stelle das Buch ab.

Fazit:

Da ich das Buch abgebrochen habe gibt es 0 Sterne.


Die Buchreihe:

Band 1: Sturz in die Zeit
Band 2: Feinde der Zeit
Band 3: Sturm der Zeit
Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

2 comments

  1. Lena says:

    Huhu irgendwie bin ich von deiner Rezension verwirrt! Du hast eine Rezension zu City of Lost Souls geschrieben anstatt zu Sturz in die Zeit. LG Lena 🙂

Schreibe einen Kommentar