Jagd nach dem großen bösen Wolf von E.M. Tippetts

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform
Seitenzahl: 254
Buchreihe: Ja (Band 3)
Erscheinungsdatum: 29. August 2015
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung

Chloe wusste, dass sie ihr ruhiges Leben hinter sich lassen würde, als sie Hollywood-Superstar, Jason Vanderholt, heiratete. Belästigungen durch Paparazzi hatte sie erwartet, nicht aber den Ärger mit den Drehbuchautoren der Krimiserie Blood Ritual, in der Jason mitspielt. Denn auf unerklärliche Weise tauchen plötzlich geheime Details aus Chloes Ermittlungen in der Fernsehserie auf – und keiner beim Albuquerque Police Department hat eine Ahnung, wo die undichte Stelle sein könnte.

Als ob das nicht genug wäre, scheinen alle in Chloes Leben gerade eine schwierige Phase durchzumachen – angefangen bei ihrer besten Freundin, Lori, die versucht eine Hochzeit zu planen, über ihre Nichte Kyra, die unglücklich über Jasons Fernsehrollen ist, bis hin zu Jason selbst, der unerklärlich launisch und verschlossen ist. Bei keinem dieser Probleme hat Chloe eine Idee, wie sie es lösen könnte.

Sie ist nur für eines ausgebildet: Die großen bösen Wölfe dieser Welt zu jagen. Doch die Zeit läuft ihr davon und Chloe muss eine Entscheidung fällen. Soll sie dabei helfen, einen abscheulichen Serienkiller zu überführen, bevor er erneut zuschlägt oder hilft sie den Menschen, die immer für sie da waren? So oder so hat sie Angst, den Fehler ihres Lebens zu begehen.

Meine Meinung:

Chloe und ihre Kollegen sind immer noch auf der Suche nach Carl Eisner. Doch immer wenn sie weiter Details finden, verläuft die Spur ins leere. Chloe ist verzweifelt, vor allem da in der Serie in der ihr Mann Jason mit spielt, plötzlich Details zu ihrem Fall auftauchen. Natürlich hält man sofort Chloe für die undichte Stelle. Doch Chloe weiß das diese irgendwo anders sein muss.
Zu allem übel verschließt sich Jason total vor Chloe und zieht sich immer mehr in sich selber zurück. Chloe macht sich Sorgen um ihre Ehe und ob sie Jason noch gut genug ist. Außerdem hat ihre Freundin Lori Problem, da sie sich nicht mehr sicher ist ob sie noch heiraten will.
Chloe versucht so gut es geht für Lori, als auch Jason da zu sein, doch das ist nicht immer so einfach wie gedacht.

Endlich sind sie zurück. Es gibt einen neuen Band rund um Chloe und Jason.
Chloe ist immer noch an dem Fall aus „Prinzessin in Not“ dran. Sie möchte Carl Eisner fest nehmen, doch der scheint der Polizei immer einen Schritt voraus.
Da Jason immer noch zwischen LA und ihrem Zuhause pendelt, ist er auch nicht immer für Chloe da.
Chloe macht sich Gedanken ob sie noch gut genug für Jason ist, da dieser in letzter Zeit sehr in sich gekehrt ist.
Auf der einen Seite vertraut sie ihm, doch auf der anderen zweifelt sie auch ein bisschen ob sie ihm genügt oder er eine Affäre hat. Das fand ich irgendwie schade, dass die Zweifel immer noch da waren oder wieder auftauchten. Doch das würde sie vor ihrem Mann nie sagen oder zu geben.

Jason ist in diesem Band aber auch nicht einfach, er redet kaum mit Chloe und ist ständig in sich gekehrt. Irgendwas beschäftigt ihn, er versichert seiner Frau zwar darüber zu reden, aber im Moment kann er das noch nicht.
Außerdem gibt es immer noch Vicki die zwar einen neuen Freund hat, aber eigentlich immer noch Jason an ihrer Seite haben will. Doch Jason steht zu seiner Frau.

Vicki mag ich immer noch nicht, zwar spielt sie keine große Rolle. Doch ich mag ihr Gehabe einfach nicht.
Es gibt auch ein Wiedersehen mit Kyra, aber leider fällt das in meinen Augen viel zu kurz aus.

Ich mag es zusammen mit Chloe ihren Fall zu verflogen. Es gibt so viele spannende Momente, dass es einem schwer fällt das Buch aus der Hand zu legen. Dementsprechend müde bin ich auch heute, weil ich das Buch unbedingt fertig lesen musste. Und es sind nicht nur die Sachen rund um den Fall, es gibt auch sonst einige spannende Momente und Wendungen die man so nicht erwartet.

Schade finde ich dass es zu wenige schöne Szenen zwischen Chloe und Jason gibt. Gerade wegen seinem Verhalten und weil sie auch zweifelt. Ich hab mir da ein bisschen mehr Gefühl zwischen den beiden gewünscht.
Trotzdem ist auch der dritte Band drei Reihe einfach toll und ich habe ihn in einem Zug verschlungen. Ich wollte wissen wie es mit Chloe und Jason weiter geht, was mit Chloes Fall passiert usw. Es gab einfach viele zu viel Spannendes zum Lesen, als das man das Buch dann nicht toll finden könnte.

Fazit:

Auch wenn mir die Liebe bzw. Gefühle zwischen Chloe und Jason zu kurz kamen, kann ich dem Buch keinen Stern abziehen. Die Geschichte an sich war einfach spannend und ich konnte es kaum aus der Hand legen. E.M Tippets hat mich mit diesem Werk wieder total in ihren Bann gezogen. Deswegen vergebe ich 5 Sterne für diesen Band.

Die Buchreihe:

Jagd nach dem großen bösen Wolf (Band 3)
Das tapfere Schwesterlein (Band 4)

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar