Sommerflüstern von Tanja Voosen

Verlag: Impress
Seitenzahl der Printausgabe: 365
Buchserie: Ja (Teil 2)
Erscheinungsdatum: 4. Juni 2015
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Fange an deinen Lieblingssong zu hassen! Als Taylor an ihrer neuen High School diese merkwürdige Botschaft in ihrem Spind vorfindet, weiß sie zunächst einmal nichts damit anzufangen. Bis sie Monate später auf Hunter Reeves trifft, der nach längerer Abwesenheit seinen – ihren! – Spind wiederhaben will. War die Botschaft etwa für ihn bestimmt? Als sich der Spruch dann noch als Code herausstellt, der zu weiteren Hinweisen führt, ist Taylors Interesse geweckt. Und Hunters auch. Aber seines gilt eher Taylor als der aufkommenden Schnitzeljagd…

Meine Meinung:

Fange an deinen Lieblingssong zu hassen! Diese Botschaft findet Taylor am ersten Tag in ihren neue High School in ihrem Spind. Sie hat keine Ahnung was es mit der Botschaft auf sich hat.
Fünf Monate später trifft sie auf Hunter, der seinen Spind wieder haben will. Taylor fragt sich ob die Botschaft für ihn bestimmt war.
Dann stellt sich die Botschaft als Code für eine Schnitzeljagd heraus. Und Hunter sucht immer wieder die Nähe von Taylor, die dies eigentlich nicht zu lassen will. Doch Taylor will herausfinden was hinter dem Code steckt, auch wenn das heißt Zeit mit Hunter verbringen zu müssen.

Taylor hat keine Freunde, sie ist am liebsten für sich und lässt kaum jemand an sich heran. Das liegt an einem Ereignis aus der Vergangenheit, das sie aber noch niemand erzählt hat. Seitdem hat sich Taylor verändert. Sehr zum leitweisen von ihrer Schwester Lucy.
Taylor ist oft sehr sarkastisch, aber das macht die Dialoge mit Taylor oft sehr witzig.

Hunter kommt nach einiger Zeit Abwesenheit zurück an die Schule und möchte seinen alten Spind zurück haben. Schon an seinem ersten Tag trifft er auf Taylor und sucht anschließend immer wieder ihre Nähe. Er mag es Taylor zu ärgern und sie lässt sich einfach zu leicht von ihm ärgern.

Zwischen Taylor und Hunter knistert es gewaltig, aber Taylor will sich das nicht eingestehen. Den sie will ja die Personen nicht an sich ran lassen.
Doch das Rätsel aus ihrem Spind interessiert sie und sie will wissen was dahinter steckt, denn nicht nur sie hat Geheimnisse aus der Vergangenheit sondern auch Hunter, die ihn belasten.

Taylor ist ja eigentlich eine Einzelgängerin, aber im Laufe der Geschichte lernt sie andere Jugendliche in ihrem Alter kennen. Und ich fand es schön dass sie neue Freundschaften findet und auch pflegt bzw. endlich auch mal Menschen an sich heran lässt.

Ich mag die Geschichte recht gern, zum einen die Schnitzeljagd und dann die Aufkeimenden Gefühle zwischen Taylor und Hunter, die beiden mit Ereignissen der Vergangenheit zu kämpfen haben. Aber deswegen kam mir die Schnitzeljagd manchmal zu kurz.

Ich mag den Schreibstil von Tanja Voosen sehr gerne, sie schafft es mich total gefangen zu nehmen. So das die Seiten nur so dahin fliegen und man die Geschichte sehr schnell durch hat.
Im Oktober geht es dann mit Herbstflüstern und Taylors Schwester Lucy weiter. Ich bin schon sehr gespannt auf die Geschichte.

Fazit:

Sommerflüstern ist ein schöner Sommerroman. Zwischen Taylor und Hunter knistert es gewaltig, die Dialoge der beiden sind witzig und bringen einen wirklich zum Lachen.
Einzig die Schnitzeljagd kam mir etwas zu kurz, was ich etwas schade finde. Ich hätte davon gern mehr gelesen. Deswegen vergebe ich für diese Geschichte 4 Sterne.


Die Buchserie:

Sommerflüstern
Herbstflüstern

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar