Hochzeitsküsse von Frauke Scheunemann

Verlag: Page & Turner
Seitenzahl: 288
Buchreihe: Ja (Band 4)
Erscheinungsdatum: 15. April 2013
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Hochzeitstorte und Hundekuchen.
Große Ereignisse werfen ihre Schatten voraus – Caro und Marc wollen endlich heiraten! Eigentlich ein Grund zur Freude, wenn nicht gerade Hedwig, die Schwiegermutter in spe, unbedingt das Fest planen wollte. So wird aus der intimen Feier, die dem Brautpaar vorschwebt, langsam aber sicher eine Mammutveranstaltung mit 300 geladenen Gästen, einer Kutsche, einer fünfstöckigen Hochzeitstorte – und möglicherweise den Fischer-Chören. Doof auch, dass sich ausgerechnet die beiden Trauzeugen völlig zerstreiten und auch alle anderen Menschen wieder einmal das machen, was sie offenbar am besten können: nämlich Ärger! Kurzum: Dackel Herkules muss erneut den Troubleshooter geben, damit sein Frauchen Carolin das bekommt, was es wirklich verdient: die Traumhochzeit mit ihrem Traummann!

Meine Meinung

Dieses Buch habe ich bei einem Adventsgewinnspiel gewonnen. Ich glaube sonst wäre ich nie auf das Buch aufmerksam geworden.

Caro und Marc wollen heiraten,  den beiden schwebt ein kleines Fest im engsten Kreis vor. Doch Marcs Mutter Hedwig mischt sich ein und will das Fest planen. So wird aus dem kleinen Kreis, eine große Feier. Wovon Marc und Caro gar nicht begeistert sind.

Das Buch beginnt mit einer Hochzeit und Herkules fängt den Brautstrauß, woraufhin Caro und Marc beschließen endlich auch mal ihre Hochzeitsplanung in Angriff zu nehmen.
Doch das Hochzeitsthema plätschert  in der ersten Hälfte des Buches nur so vor sich hin und wird eher am Rand erwähnt. In der ersten Hälfte geht es mehr um andere Probleme, wie z.B. die Betreuung von Henri oder aber die Liebesprobleme von Nina und Daniel.
Erst in der zweiten Hälfte des Buches geht es dann um das eigentliche Thema, die Hochzeit von Caro und Marc. Das hat mich etwas gestört, weil ich in der ersten Hälfte des Buches immer dachte, wann fängt eigentlich die Geschichte an. Es zog sich dann doch etwas und ich hab zwischendrin überlegt aufzuhören.
Der einzige Grund warum ich das nicht gemacht habe, war Herkules. Das Buch wird aus der Sicht des Hundes erzählt, was das Buch interessant und lustig macht. Denn vieles was die Menschen erzählen, kennt der Hund nicht und sucht dafür eine Erklärung. Oft auch bei seinem Freund dem Kater Herr Beck, der Caros bester Freundin Nina gehört.
Die Szenen zwischen Herkules und Herr Beck sind meistens sehr lustig, vor allem als sie bei Caro zusammen abhauen um heraus zu finden was bei Nina los ist.
Oder auch die Sache mit dem Zettel den Herkules unbedingt Caro zeigen will. Das Buch zeigt doch mal wieder das Tiere sehr schlau sind.

Fazit:

Die Geschichte an sich beginnt meiner Meinung nach zu spät. Allerdings reißen Herkules und Herr Beck die Geschichte heraus. Ich musste so oft über die beiden Lachen, deswegen gibt es 4 Sterne für diese Geschichte.

Die Buchreihe:

Dackelblick: Band 1
Katzenjammer: Band 2
Welpenalarm!: Band 3
Hochzeitsküsse: Band 4

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar