Die Pan-Trilogie, Band 2: Die dunkle Prophezeiung des Pan von Sandra Regnier

Verlag: Impress
Seitenzahl der Printausgabe: 369
Buchreihe: Ja (Band 2)
Erscheinungsdatum: 10. Oktober 2013
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Es ist wirklich nicht leicht, die Auserwählte der Elfenwelt zu sein, wie Felicity Morgan täglich feststellen muss. Statt der erwarteten Lobeshymnen steht sie jetzt plötzlich unter Mordverdacht und der Elfenkönig ist persönlich hinter ihr her. Da hilft es auch nicht wirklich, Leander FitzMor, den bestaussehendsten Typen Londons, an seiner Seite zu haben, vor allem nicht, wenn man sich seiner Absichten nie ganz sicher sein kann. Wie gut, dass Felicity ihr Herz ohnehin schon an den attraktiven Filmstar Richard Cosgrove verloren hat. Nur leider kann er ihr nicht weiterhelfen, als sie plötzlich im Versailles des 18. Jahrhunderts erwacht …

Meine Meinung:

Felicity steht plötzlich unter Mordverdacht, Lee kann das nicht glauben. Schließlich flüchten die beiden sogar. Doch dann können sie zurückkommen und Lee macht sie auf den Weg um mehr heraus zu finden. Er möchte Felicitys Unschuld beweisen.
Kaum ist Lee weg, taucht ein neuer Lehrer an Felicitys Schule aus, es ist kein geringerer als Ciaran, der sich älter gemacht hat. Natürlich fliegen ihm sofort alle Mädchenherzen nur so zu. Doch Felicity ist skeptisch. Aber ihre Mitschüler noch mehr, den Ciaran verdonnert Felicity ständig zum Nachsitzen. Und alle Schüler fragen sich, was machen die beiden beim Nachsitzen?
Als Lee nach zwei Wochen immer noch nicht wieder da ist, beginnt Felicity sich langsam Sorgen um ihn zu machen. Schließlich landet sie sogar im Versailles des 18. Jahrhunderts, dem Ort an dem Lee zu Letzt war. Wird sie ihn finden?

Die Geschichte geht genau mit dem gleichen Tempo wieder wie sie mit Band 1 aufgehört hat. Nachdem Ende von Band 1 musste ich sofort weiterlesen, ich konnte gar nicht mehr aufhören und musste einfach wissen wie es weiter geht.
Man spürt schon am Anfang des Buches das sich das Verhalten von Lee gegenüber Felicity geändert hat, oder besser gesagt seine Gefühle ihr gegenüber. Er glaubt an ihre Unschuld und würde alles tun um das zu beweisen.

Felicity selber wandelt sich in diesem Buch oder hat sie eigentlich schon im ersten Teil, sie hat abgenommen und achtet mehr auf sich. Plötzlichen fliegen ihr die Herzen der jungen Männer nur so zu, was natürlich Neider auf den Plan ruft. Doch Felicity hat keine Ahnung warum das so ist. Felicity wirkt reifer und lässt sich auch nicht mehr alles gefallen, auch nicht mehr von ihrer Familie die ihr ständig zu Leid lebt oder sogar ihre Sachen klaut.  Und zu allem übel,  vermisst sie ihren besten Freund Lee.
Auf der Suche nach ihm gelangt sie sogar ins Feenreich und nach Avalon.

Lee kam in diesem Teil meiner Meinung nach viel zu kurz. Aber die Szenen gegen Ende des Buches machen das alles wieder wett. Ich hab Lee richtig in mein Herz geschlossen und hoffe das er und Felicity irgendwann doch zusammen kommen.
Das einzige was mich stört, das er ständig mit anderen Mädchen flirtet, egal in welchem Jahrhundert.

Ciaran hat in diesem Teil eine größere Rolle, er kommt als Lehrer an Felicitys Schule und als Leser fragt man sich wirklich was er bezweckt. Ciaran kann ich noch nicht richtig einschätzen, ich habe keine Ahnung was er genau von Felicity will oder ob er wirklich nur da war um sie zu beschützen, weil Lee eben nicht da war. Ich hoffe im Band 3 bekomme ich meine Auflösung zu Ciaran.

Natürlich sind auch wieder Felicitys Schulfreunde mit von der Partie. Und auch Richard spielt in diesem Band wieder eine Rolle. Doch das Verhalten ihrer Schulfreunde ist nicht immer einfach für Felicity, dadurch das sie sich verändert hat.
Jayden möchte z.B. mit ihr Ausgehen und die anderen sind bestürzt das Felicity ihn so vor den Kopf stößt. Trotzdem halten die Freunde wenn es darauf ankommt zusammen.
Die Geschichte ist spannend und ständig tauchen neue Dinge auf, mit denen man als Leser nicht so gerechnet hat. Man ist genauso verwirrt wie Felicity, die noch viel über die Elfenwelt lernen muss und vieles nicht versteht. Diese überraschenden Wendungen machen das Buch noch interessanter und man will eigentlich nur wissen wie es weiter geht. Am liebsten würde ich sofort zu Band 3 greifen.

Ich mag den Schreibstil der Autorin unheimlich gern, sie nimmt einen total mit in ihre geschriebene Welt und man befindet sich mit all seinen Fantasien darin und malt sich alles genau aus.

Fazit:

Band 2 fand ich sogar noch einen Tick besser als Band 1. Die Spannung war einfach höher und man fiebert mit, ob Felicity Lee tatsächlich findet. Deswegen gibt es für dieses Buch auch 5 Sterne.

Die Buchreihe:

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

One comment

Schreibe einen Kommentar