Erwacht: Band 1 von Jessica Shirvington

Verlag: cbt
Seitenzahl: 480
Buchreihe: Ja (Band 1)
Erscheinungsdatum: 18. April 2011
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

An Violet Edens 17. Geburtstag gerät ihre Welt aus den Fugen. Sie erhält einen Brief ihrer verstorbenen Mutter und erfährt: Sie ist eine Grigori, ein Wächter-Engel – genau wie der unglaublich attraktive, nur leider so unnahbare Lincoln, für den sie schwärmt. Mit siebzehn erwachen ihre Fähigkeiten und rufen gefährliche Gegner auf den Plan. Nun muss sie sich entscheiden, ob sie ihre Gabe annimmt in einer Welt, in der Engel des Lichts und Engel der Finsternis einen schrecklichen Kampf führen …

Meine Meinung:

Violet ist glücklich, in Steph hat sie eine gute Freundin gefunden und sie verbringt jede freie Minunte mit Lincoln ihrem besten Freund. Lincoln trainiert Violet in allen möglichen Sportarten und Violet ist heimlich in ihn verliebt. Doch an ihrem Geburtstag bricht die perfekte Welt zusammen, Lincoln ist ein Grigori und Violet erfährt das sie ebenfalls ein Grigori ist. Doch die Erkenntnis das Lincoln sie die ganze Zeit belogen hat, trifft Violet hart und sie wendet sich von ihm. Sie weiß nicht ob sie ihre Gabe annehme soll oder nicht. Dann trifft sie auf Phoenix und fühlt sich zu ihm hingezogen. Doch ist Phoenix wirklich der für den sie ihn hält? Und wird sie Lincoln ihre große Liebe vergessen können? Welche Rolle spielen die Verbannten die auf einmal hinter ihr her sind?

Violet ist eine Einzelgängerin, außer Steph und Lincoln hat sie eigentlich keine Freunde. Doch bei Lincoln fühlt sie sich zu Hause und geborgen. Sie wünscht sich mehr, doch Lincoln geht auf Distanz und scheint sie nur als gute Freundin zu sehen.
Violet ist ein interessanter Hauptcharakter, sie springt nicht vor Begeisterung auf als sie merkt dass sie anders ist und besondere Kräfte hat. Sie wägt das für und wieder, sie will sich nicht einfach so entscheiden sondern eigentlich ihr Leben weiterleben.
Lincoln versucht Violet ein guter Freund zu sein, doch man merkt schnell dass sie ihm mehr bedeutet. Er ist eifersüchtig, will aber seine Gefühle nicht zu lassen. Denn er kennt die Wahrheit über Violet und kann es ihr vor ihrem 17 Geburtstag nicht sagen.
Bei Phoenix war ich mir unsicher, irgendwie mochte ich ihn nicht und vor allem nicht was er mit Violet gemacht hat. Er beeinflusst sie und ihre Gefühle immer wieder, das fand ich einfach nicht gut.
Die Geschichte um Engel wurde schon oft von Autoren aufgefasst und trotzdem war diese hier interessant zu lesen. Die Autorin hatte einige Dinge aufgegriffen, die für mich als Leser wirklich interessant und spannend waren.
Allerdings fand ich die Geschichte manchmal zu offensichtlich, irgendwie wusste ich wie es weiter geht und es gab für mich keine überraschenden Wendungen. Ich hatte beim Lesen einige Gefühle und Ideen, die sich alle bestätigt haben. Das fand ich etwas schade und hoffe in Band 2 wird das besser werden.

Fazit:

Die Geschichte war interessant und spannend, aber leider stellenweise etwas vorhersehbar. Deswegen bekommt die Geschichte von mir 4 Sterne.

 


Die Buchreihe:

Erwacht: Band 1
Verlockt: Band 2
Gebannt: Band 3
Entbrannt: Band 4
Vereint: Band 5  (Erscheinungstermin Mai 2014)


Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

One comment

  1. Catherine Jackson says:

    Hab gerade auch eine Rezension geschrieben und war ebenfalls sehr angetan. Aber ich liebe Phoenix richtig:D (Nehms mir nicht übel)
    Alles Liebe und ich wünsche dir einen wundervollen Abend!
    <3
    Catherine

Schreibe einen Kommentar