Verliebt in Hollyhill von Alexandra Pilz

Verlag: Heyne Verlag
Seitenzahl: 384
Buchreihe: Ja (Band 2)
Erscheinungsdatum: 17. März 2014
Bewertung: 5 Sterne plus / Top Bewertung

Kurzbeschreibung:

Emily ist zurück! Zurück in Hollyhill, dem kleinen Dorf im Dartmoor, und zurück in der Gegenwart. Gemeinsam mit Matt hat sie in den schrillen 80er-Jahren einen Mörder gefasst, das Geheimnis ihrer Herkunft gelüftet und sich Hals über Kopf in den wortkargen Jungen verliebt. Doch der scheint sie plötzlich nicht mehr zu wollen. Aber bevor Emily herausfinden kann, wieso ihre Beziehung zu Matt so kompliziert ist, wird Hollyhill erneut in die Vergangenheit katapultiert – und Emily gleich mit. Willkommen im Jahr 1811! Emily ist hin und weg von den romantischen Regency-Kleidern und den eleganten Hochsteckfrisuren. Viel Zeit zum Einleben bleibt ihr allerdings nicht, denn wie aus dem Nichts taucht eine Kutsche in Hollyhill auf, mit einer bewusstlosen jungen Frau darin. Die Suche nach ihrer Herkunft führt zu einem abgelegenen Herrenhaus. Noch ahnen Emily und Matt nicht, welch düstere Geheimnisse sich hinter den alten Mauern verbergen – und welche dramatischen Auswirkungen diese auf Emilys Zukunft haben …

Meine Meinung:

Verliebt in Hollyhill liegt nun schon eine Weile auf meinem SuB und ich hab mich einfach nicht an das Buch ran getraut. Das liegt aber daran weil ich wusste dass es einen dritten Teil geben wird und noch nicht wirklich bekannt ist wann er erscheint. Ich wollte nicht das die Wartezeit darauf so lange ist, doch jetzt hat es mich gepackt und ich musste wissen wie es mit Emily weiter geht.

Kaum zurück von ihrer Reise in die Vergangenheit mit Matt, steht für Emily eine schwere Entscheidung an. Denn sie weiß ihr Aufenthalt in Hollyhill war nur als Besuch gedacht, aber das war bevor sie erfahren hat dass ihre Großmutter noch lebt und bevor sie Matt getroffen hat.
Doch Emily hat keine Zeit sich Gedanken zu machen, den sie wir mit samt den Dorf ins Jahr 1811 katapultiert, wo plötzliche eine bewusstlose Frau auftaucht.
Die Bewohner des Dorfes machen sich sofort auf die Suche nach der Herkunft der jungen Frau und auch wenn es Matt nicht passt, so begleitet sie die anderen zu einem Herrenhaus, das weitere Hinweise geben soll.
Doch Emily ahnt nicht in welches Abenteuer sie sich stürzt und vor allem weiß sie nicht wie es mit ihr und Matt weiter gehen soll, der sie plötzlich auf Abstand hält.

Emily weiß endlich wo sie her kommt und was das Geheimnis des kleinen Dorfes ist. In Matts Nähe schlägt ihr Herz schneller, doch dieser will dass sie das Dorf verlässt und nach München zurückkehrt. Emily versteht die Welt nicht mehr. Und plötzlich landet sie mit Matt und dem ganzen Dorf im Jahr 1811.
Ich mag Emily unheimlich gern und ich lese so gern von ihr, ich kann mich richtig gut in sie hinein versetzen und ich verstehe ihre Gedanken und Beweggründe ziemlich oft, ziemlich gut.

Aus Matt wurde ich anfangs nicht schlau, ich dachte er und Emily hätten sich angenähert, aber dann verhält er sich auf einmal seltsam. Dabei merkt man ihm deutlich an, das Emily ihm mehr bedeutet, sogar die anderen bemerken dies.
Und irgendwann hat sich dann auch Matt in mein Herz geschlichen, ich mag ihn einfach und er ist ein wunderbarer Gegenpart zu Emily.

In diesem Teil lernen wir die Geschwister Cullum und Chloe kennen, die ebenfalls in Hollyhill leben aber im ersten Teil nur kurz erwähnt wurden. Chloe ist nicht begeistert von Emilys Auftauchen, Cullum dagegen findet die ganze Sache sehr amüsant. Ich bin sicher auch im nächsten Band von den beiden zu lesen und bin gespannt was da noch auf mich als Leser zukommt.

Mein Lieblingscharakter in diesem Buch ist allerdings die kleine Milly. Schon nach den ersten paar Zeilen hat man das kleine Mädchen einfach lieb und freut sich auf weitere Szenen mit ihr.

Ich mag den lockeren und leichten Schreibstil von Alexandra Pilz. Sie entführt mich damit in eine andere Welt und lässt mich total in die Geschichte eintauchen, so dass diese mich auch nach dem Lesen nicht los lässt und ich mir immer noch Gedanken darum mache.
Am liebsten würde ich sofort weiterlesen, weil ich einfach wissen will wie es weiter geht und was Emily noch alles erlebt.
Ich freue mich auf jeden Fall jetzt schon auf den nächsten Teil und hoffe ich muss nicht zu lange darauf warten.

Fazit:

Mir hat es total Spaß gemacht wieder von Emily zu lesen und mit ihr in die Vergangenheit zu reisen. Ich hab mit ihr gelacht und geweint, ich konnte sie einfach sehr gut verstehen. Es macht einfach Spaß diese Geschichte zu Lesen und am liebsten würde man einfach weiter lesen und nie aufhören. Deswegen vergebe ich für diese Geschichte die Top Bewertung / 5 Sterne plus.


Die Buchreihe:

Band 1: Zurück nach Hollyhill
Band 2: Verliebt in Hollyhill
Band 3: Für immer Hollyhill

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar