Im Licht der Nacht von Mara Lang

Verlag: Impress
Seitenzahl der Printausgabe: 363
Erscheinungsdatum: 5. März 2015
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Die achtzehnjährige Alicia ergattert einen der begehrten Ausbildungsplätze an der renommierten Tarnek Dance Academy. Tanzen ist ihr ganzes Leben – ob Jazzdance, Hip-Hop oder Ballett, endlich kann sie alles perfektionieren. Ein wenig mulmig zumute wird ihr aber schon, als sie in dem Städtchen mit der majestätischen Tanzschule eintrifft und prompt den ersten Tanzschüler kennenlernt: athletisch, blond, makellos gutaussehend und ziemlich von sich eingenommen. Dass sich hinter der Fassade so einiges mehr abspielt, findet Alicia erst mit der Zeit heraus. Und zwar nicht nur, was den Jungen angeht. Auch um die Dance Academy selbst kursieren allerlei mysteriöse Gerüchte…

Meine Meinung:

Alicia ist glücklich, sie hat einen Platz an der begehrten Tarnek Dance Academy bekommen. Noch nicht einmal richtig dort angekommen, trifft sie auf Jannes. Jannes ist athletisch, sieht gut aus und ist ziemlich von sich überzeugt.
Neben dem Tanzen trifft Alicia immer wieder auf Jannes und sie merkt bald dass er irgendwas verbirgt. Aber auch an der Schule selber scheinen merkwürdige Dinge vorzugehen. Und was hat es mit den Merkwürdigen Trainings bei der Gräfin auf sich? Alicia und ihre neue Freundin Deanna versuchen hinter das Geheimnis von Jannes, der Gräfin und der Academy zu kommen.

Alicia ist 18 und träumt davon Tänzerin zu werden, deswegen ist sie froh ein Stipendium an der Tarnek Dance Academy ergattert zu haben. In Deanna, Alicias Mitbewohnerin, findet sie sofort eine Freundin mit der sie über alles reden kann.
Alicia ist neugierig, sie stellt Nachforschungen an und kommt so manchem auf die Schliche. Ich mag sie unheimlich gern. Außerdem finde ich es toll das Alicia keine Einzelkämpferin ist, in vielen Büchern gibt es nur die beiden Hauptcharaktere und die reden kaum mit jemand anders über das was passiert ist. Deswegen finde ich es toll dass es hier Deanna gibt, die wirklich alles erfährt und zu Alicia hält.

Jannes ist von Anfang an geheimnisvoll und lässt nicht hinter seine Fassade blicken. Man weiß Anfangs nie woran man bei ihm ist. Außerdem taucht er immer nur nachts auf.
Erst Schritt für Schritt erfährt man mehr über ihn und kommt hinter sein Geheimnis.

Deanna ist toll, sie und Alicia schließen sofort Freundschaft und Deanna glaubt Alicia alles was sie erzählt, ohne groß an ihr zur Zweifeln. Sie will ihr sogar helfen und ergründen was an der Academy los ist. Auch Deanna schließt man sofort ins Herz.

Bei der Gräfin, Leo und den Lehrern weiß man nie so richtig, wer was im Schilde führt und wer auf welcher Seite steht. Erst im Laufe der Geschichte kommt man dahinter wer wo steht.

Die Geschichte ist richtig spannend, mir war gar nicht bewusst dass sie Fantasy Elemente enthält. Das wurde mir erst im Laufe des Buches bewusst. Aber es passt hervorragend zur Geschichte und verleiht ihr das gewisse etwas. Auf jeden Fall hat mir das Lesen Spaß gemacht. Und die Wahrheit wurde einen immer Häppchenweise vorgesetzt, so dass man einfach dran bleiben wollte um zu erfahren wie es weiter geht und was als nächstes passiert.
Auch war ich erstaunt dass es sich um eine abgeschlossene Geschichte handelt. Das ist zurzeit so selten, es werden so viele Mehrteiler auf den Markt geworfen.

Der Schreibstil der Autorin ist angenehme und spannend, so dass ich das Buch innerhalb kurzer Zeit durch hatte. Das Lesen der Geschichte machte mir total Spaß.

Fazit:

Ein wirklich spannende Geschichte, mit neuen Fantasy Elementen die ich so nicht erwartet hätte. Das Lesen hat mir sehr viel Spaß gemacht und ich habe an der Geschichte nichts auszusetzen. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar