Kein Mann für die Ersatzbank von Poppy J. Anderson

Seitenzahl der Printausgabe: 113
Erscheinungsdatum: 13. Februar 2014
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Bobby O’Connor ist alles, was man sein muss, um erfolgreicher Sportagent zu sein – Kumpeltyp, großmäulig, blitzgescheit und extrem tough! Nur ist Bobby O’Connor kein Typ, sondern eine Frau. Eine Frau, die sich problemlos in dieser Männerdomäne durchsetzt und sogar mit verknallten Footballspielern umgehen kann. Jack Armstrong lernt die coole Sportagentin kennen und wird sehr schnell ihr bester Kumpel. Wenn er mit ihr zusammen ist, vergisst er manchmal sogar, dass sie eine Frau ist. Doch plötzlich kann er gar nicht anders, als daran zu denken, dass sie eine Frau ist – eine süße und extrem anziehende Frau …

Meine Meinung:

Jakes Freund Mike verlagert kurzerhand das zusammen Sport schauen, in Jakes Wohnung und bringt noch einen Kollegen mit. Doch als Jake dann nur mit einem Handtuch bekleidet im Wohnzimmer auftaucht, entpuppt sich O’Connor als Frau. Und Bobby ist ganz anders, als die anderen Frauen, sie ist eher ein Kumpeltyp, den sie benimmt sich wie ein Mann. Jake und Bobby freunden sich schließlich an und werden zu besten Freunden, doch bald sie Jake mehr in Bobby als nur die gute Freundin.

Ich mag Bobby, sie arbeitet in einer Männerdomäne und lässt sich von den Kerlen nicht unterkriegen. Sie ist anders als andere Frauen und das gefällt mir an ihr. Jake ist Staatsanwalt, in Bobby findet er einen guten Kumpel. Er mag ihre Art und das sie anders ist.
Das Knistern zwischen Bobby und Jake ist sofort da und trotzdem wollen es beide nicht so richtig sehen und wahr haben. Sie sehen sich als gute Freunde und wollen das eigentlich auch bleiben. Vor allem Bobby möchte ihre Freundschaft zu Jake nicht aufs Spiel setzen.
Dies ist leider ein kurzer Roman von Poppy J. Anderson. Ich mag ihre Romane und hab mich gefreut wieder etwas Neues von ihr zu lesen. Außerdem kommen meine Lieblinge aus den anderen Büchern auch wieder vor, die ich von ihre gelesen habe.

Fazit:

Leider ein bisschen kurz, aber voll an meinem Geschmack. Deswegen gibt es 5 Sterne.
Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar