Girl Online von Zoe Sugg alias Zoella

Verlag: cbj
Seitenzahl: 416
Buchreihe: Ja (Band 1)
Erscheinungsdatum: 23. Februar 2015
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Unter dem Namen Girl Online schreibt die 15-jährige Penny einen Blog über die täglichen Dramen in der Schule. Über Jungs, über ihre verrückte Familie – und über die Panikattacken, die sie seit einiger Zeit immer wieder bekommt. Außer ihrem besten Freund Elliot weiß niemand, wer die Autorin dieses Blogs ist, dessen Fangemeinde immer größer wird. Im wirklichen Leben sinkt Pennys Fangemeinde dagegen nach einem megapeinlichen Auftritt in der Schule weit unter Null. Da kommt ein Auftrag der Eltern in New York gerade recht. Penny darf mitkommen und trifft den hinreißenden Noah, der Gitarre spielt und in den sie sich sofort verliebt. Die beiden verbringen Weihnachten und ein unvergessliches Silvester zusammen. Doch erst als sie wieder nach Hause kommt, erfährt Penny, dass Noah ihr nicht alles erzählt hat …

Meine Meinung:

Girl Online, das ist Penny und unter diesem Name schreibt sie einen Blog. Doch niemand weiß dass sie Girl Online ist, außer ihrem besten Freund Elliot.
In ihrem Blog schreibt Penny über ihr Leben z.B. über die Panikattacken die sie mittlerweile hat und von ihren Lesern erhält sie viel Zustimmung.
Im wirklichen Leben hat Penny wenige wirkliche Freunde und nach einem peinlichen Auftritt in der Schule, möchte sie sich am liebsten für immer verkriechen.
Da kommt der Auftrag ihrer Eltern gerade recht eine Hochzeit in New York auszurichten und sie nehmen Penny mit. In New York trifft Penny auf Noah, die beiden verstehen sich sofort und verbringen schließlich die Weihnachtstage und Silvester miteinander. Doch dann muss Penny zurück nach Großbritannien. Und dort gerät ihre Welt gehörig ins Wanken.

Penny ist 15 und unsicher, ihr passieren immer wieder peinliche Dinge und das ist ihr selber natürlich total peinlich. In Elliot hat sie einen guten Freund gefunden, der für sie da ist.
Durch die Reise nach New York verändert sich Penny und das gefällt mir sehr gut an ihrem Charakter.
Außerdem ist Penny Bloggerin, das macht sie doch gleich noch ein bisschen sympathischer 😉

Noah ist total süß und man merkt schnell dass er Penny etwas verheimlicht. Ich hab mir schon zusammen gereimt was es ist und so war es dann auch.
Aber Noah ist einfach toll, er hört zu und er merkt sich auch die Dinge die jemand sagt. Er denkt sich besondere Momente aus. Und mit Penny zusammen ist er einfach total süß.

Elliot ist Pennys bester Freund und schwul. Außerdem wird er schnell eifersüchtig und manchmal hab ich mich gefragt was für ein Freund er wirklich ist.
Doch irgendwie hat man ihn am Ende doch richtig gern.

Am Anfang hatte ich Schwierigkeiten mit dem Buch, für mich wurde es aber der Reise nach New York interessant. Davor bin ich mit der Geschichte einfach nicht warm geworden, aber ab diesem Moment konnte ich dann kaum noch aufhören zu lesen. So dass ich das Buch relativ schnell durch hatte.

Fazit:

Die Geschichte von Penny und Noah ist irgendwie richtig süß zu Lesen. Es hat mir auf jeden Fall Spaß gemacht das Buch zu Lesen und in Pennys Welt einzutauchen. Leider hatte ich mit dem Anfang Probleme, deswegen vergebe ich 4 Sterne für dieses Buch.


Die Bücher

Girl Online
Girl Online on Tour
Solo für Online Girl

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

One comment

Schreibe einen Kommentar