After passion von Anna Todd

Verlag: Heyne Verlag
Seitenzahl: 704
Buchreihe: Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: 9. Februar 2015
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Tessa Young ist attraktiv und klug. Und sie ist ein Good Girl. An ihrem ersten Tag an der Washington State University trifft sie Hardin Scott. Er ist unverschämt und unberechenbar. Er ist ein Bad Guy. Er ist genau das Gegenteil von dem, was Tessa sich für ihr Leben wünscht. Und er ist sexy, gutaussehend und zieht Tessa magisch an. Sie kann nicht anders. Sie muss ihn einfach lieben. Und sie wird nie wieder die sein, die sie einmal war.

Meine Meinung:

Tessa hat lange auf diesen Tag hin gearbeitet, endlich kann sie ihrer Heimat entfliehen und an die Uni gehen. Ihre Mutter und ihr Freund Noah begleiten sie an ihrem ersten Tag. An der Uni teilt sich Tessa ein Zimmer mit Steph und die ist ganz anders als ihre Mutter erwartet hat. Doch auch Stephs Freunde entsprechen nicht den Erwartungen. Unter ihnen ist Hardin und Tessa ist sofort fasziniert von dem sexy Bad Boy. Steph schleift Tessa schließlich auf eine Party mit, auf der auch Hardin ist und nach und nach kommen sich die beiden näher. Doch Tessa ist doch eigentlich mit Noah zusammen, warum fühlt sie sich von Hardin dann so angezogen? Dabei kann er sie doch nicht einmal leiden. Außerdem streiten die beiden doch ständig. Doch irgendwie können sie nicht voneinander lassen.

Puh, ehrlich gesagt bin ich immer noch hin und her gerissen von diesem Buch. Noch nie war ich mir beim Schreiben einer Rezension so unsicher mit was ich dieses Buch bewerten soll. Normalerweise setze ich mich an eine Rezension und weiß von Anfang an wie viele Sterne ich vergeben werde, so aber nicht bei After Passion. Aber kommen wir erst einmal zu den Charakteren.

Tessa war immer zielstrebig, sie hat viel gelernt um es an die Uni zu schaffen. Und sie will sich eigentlich von nichts von ihrem Ziel abbringen lassen. Doch dann lässt sie sich von Steph überreden mit zu einer Party zu kommen. So trifft Tessa wieder auf Hardin, aber lernt auch die andere Seiten des studieren kennen. Tessa verändert sich durch das College, sie lernt mehr sie selber zu sein und das gefällt mir sehr gut. Allerdings ging sie mir Anfangs etwas auf die Nerven, sie fühlt sich zu Hardin hingezogen, küsst ihn sogar, hält aber immer noch an Noah fest. Sie kann und will sich hier einfach nicht fest legen. Und sie ist sehr naiv, sie rennt Hardin immer wieder hinter her und schüttelt man als Leser mehr als einmal den Kopf.

Hardin ist tätowiert und hat Piercings. Tessas Mutter ist geschockt, als sie das erste Mal auf ihn trifft. Auch Tessa wirkt geschockt, ist aber irgendwie fasziniert von dem sexy Bad Boy. Hardin ist nicht gerade der freundlichste und hat eigentlich jede Woche eine andere. Ja, man kann schon sagen dass er ein richtiges Arschloch ist. Beziehungen sind nicht sein Ding. Doch bei Tessa kommt er immer wieder an und bittet um eine Chance.

Hardin ist wirklich schwer einzuschätzen, meint er es ernst oder spielt er nur mit Tessa. Anfangs war er für mich wirklich ein Buch mit sieben Siegeln. Doch je weiter das Buch voran schritt, umso mehr hatte ich das Gefühl in besser zu verstehen. Aber Hardin hat auch ein Geheimnis vor Tessa und ich hatte da so eine Ahnung, diese traf aber nicht ein, sondern es war etwas ganz anderes. Natürlich hat mich das am Schluss auch geschockt, aber ich habe ehrlich gesagt mit etwas ganz anderem gerechnet.

Steph ist Tessas Mitbewohnerin und die beiden verstehen sich eigentlich recht gut, obwohl Steph Tattoos hat und Tessa am Anfang ein paar Vorurteile ihre und ihren Freunden gegenüber hat. Von Steph hätte ich mir eigentlich gewünscht das sie und Tessa bessere Freundinnen werden. Den Tessa braucht dringend eine richtige Freundin mit der sie so richtig reden kann.

Noah ist ein Jahr jünger als Tessa und schon seit Ewigkeiten mit ihr zusammen. Führ Tessas Mutter ist Noah der ideale Partner für ihre Tochter. Aber Noah mochte ich nicht wirklich, er biegt sich Tessa so wie er sie sehen will und wenn sie etwas tut was ihm nicht gefällt, rennt er gleich zu ihrer Mutter.

Außerdem gibt es noch einige Mitglieder von Hardins Clique u. a. Zed, den ich irgendwie total mag. Oder Molly, die ich am liebsten auf den Mond geschossen hätte. Und Tessas Mutter hätte ich am liebsten gleich hinterher geschickt. Warum? Das müsst ihr selber lesen.

Hardin und Tessa sind eine sehr explosive Mischung, gerade da die beiden so unterschiedlich sind streiten sie sich oft. Keiner will zurück stecken. Tessa ist neugierig und Hardin will nicht viel von sich preis geben. Hardin dagegen will oft bestimmt und kann ein Nein schlecht akzeptieren. Das alles führt immer wieder zu Streits zwischen den beiden. Doch meistens raufen sie sich schnell wieder zusammen, weil sie doch nicht ohneeinander können.

Irgendwann während des Lesens, so ungefähr ab der Mitte des Buches gingen mir diese Streiterei und das Drama mächtig auf die Nerven. Da hatte ich zwischendrin gar keine Lust mehr weiter zu lesen. Doch ab einem bestimmten Punkt packt mich das Buch dann wieder, ich fieberte irgendwie mit dem beiden mit und wollte eigentlich auch das sie sich bekommen. Doch der Prolog hat da schon ein bisschen was verraten und das fand ich irgendwie schade.

Das Ende hat mir dann doch den Boden unter den Füßen weggerissen, weil ich das einfach nicht erwartet habe. Und auch wenn ich das Buch zwischendrin am liebsten zur Seite geschleudert hätte, hätte ich an dieser Stelle gerne weitergelesen um zu erfahren was jetzt passiert. Aber da muss ich mich wohl noch einen Monat gedulden.

Auf jeden Fall war ich nach dem Beenden des Buches so aufgewühlt, das ich nicht richtig schlafen konnte, weil mich das Ende so mitgenommen habe und ich verschiedene Szenen aus dem Buch noch einmal überdacht habe. Plötzlich sieht man manches mit anderen Augen.

Fazit:

WOW, ich glaube ich habe noch nie eine solange Rezension geschrieben. Zwar gingen mir gegen Mitte des Buches die Streitereien von Tessa und Hardin mächtig auf die Nerven, zeitweise kam ich mir da vor wie im Kindergarten. So konnte mich das Buch gegen Ende doch fesseln und mitreißen. Deswegen vergebe ich 4 Sterne für dieses Buch.

Die Buchreihe:

Band 1: After passion
Band 2: After truth
Band 3: After love (15. Juni 2015)
Band 4: After forever (10. August 2015)

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar