Open Minds – Gefährliche Gedanken von Susan Kaye Quinn

Verlag: Selbstverlag
Seitenzahl der Printausgabe: 350
Buchreihe: Ja (Band 1)
Erscheinungsdatum: 14. März 2014
Bewertung: 5 Sterne
Hier bestellen!

Kurzbeschreibung:

Die sechzehnjährige Kira Moore ist eine Null, jemand der weder Gedanken lesen, noch von anderen gelesen werden kann. Nullen sind Außenseiter denen man nicht vertrauen kann, weswegen sie auch keine Chancen bei Raf hat, einem normalen Gedankenleser und ihr bester Freund, in den sie heimlich verliebt ist. Als sie aus Versehen die Kontrolle über Rafs Verstand übernimmt und ihn dadurch beinahe umbringt, versucht Kira ihre unheimliche, neue Fähigkeit vor ihrer Familie und dem zunehmend misstrauischer werdenden Raf zu verbergen. Aber sie verstrickt sich in ihren Lügen und wird immer tiefer in eine geheime Unterwelt voller Gedankenkontrollierer gezogen. Den Verstand all derer zu kontrollieren, die ihr am Herzen liegen, ist dabei nur eine von vielen gefährlichen Entscheidungen, die noch vor ihr liegen.

Meine Meinung:

Kira ist sechzehn und hat sich noch nicht gewandelt, sie ist eine Null. Das heißt sie kann die Gedanken der anderen Menschen nicht lesen und diese können auch nicht ihre Gedanken lesen.
Als Null ist Kira ein Außenseiter und wird von allen Gedankenlesern gemieden, außer von ihrem besten Freund Raf, in den sie heimlich verliebt ist.
Doch dann gibt Kira plötzlich Rafs Gehirn eine Anweisung und dieser klappt zusammen. Kira merkt dass sie anders ist und findet in Simon jemand der genauso ist wie sie. Simon versucht Kira zu helfen damit klar zu kommen. Doch Kira muss ihre neue Fähigkeiten vor allen Geheimhalten und verstrickt sich so immer mehr in Lügen.  Wird sie ihr Leben so weiterleben können?
Und plötzlich scheinen mehre Personen Interesse an Kira und ihre Fähigkeiten zu haben, dabei will Kira doch eigentlich nur ein ganz normales Leben führen.
Kira ist sechzehn und ein Null, weil sie eben keine Gedanken lesen kann. Das setzt Kira arg zu und sie wäre am liebsten wie alle andern. Dann erfährt sie durch Simon dass sie ein Jacker ist und Kiras Welt ändert sich von einem Tag auf den andern.
Plötzlich kann sie die Gedanken von anderen Person kontrollieren und dadurch deren Gedanken lesen.
Kira ist am Anfang noch ziemlich schwach, weil sie denkt das sie eine Null ist und nichts kann. Im Laufe des Buches wird sie jedoch stärker und mutiger. Das hat mir sehr gut gefallen. Auch wie sie ihr Leben selber in die Hand nimmt und ihre Fähigkeiten trainiert um besser zu werden.

Bei Simon war ich mir ehrlich gesagt unsicher was ich von ihm halten soll. Auf der einen Seite fand ich es schön dass er Kira helfen will, aber ich wusste nicht welche Hintergedanken er dabei hat. Irgendwie war er mir nicht sympathisch und ich wusste nicht einmal wirklich warum.
Raf dagegen mochte ich sofort und hatte mir gleich mehr für ihn und Kira erhofft. Man merkt schnell dass er Kira richtig gern hat und gern mehr will. Raf ist es egal das Kira eine Null ist, er möchte ihr einfach nur beistehen und helfen.

Am Anfang hatte ich meine Probleme mit den Begrifflichkeiten zu Recht zu kommen. Jacker, Mindware usw. waren alles unbekannte Worte an die ich mich erst gewöhnen musste. Ab je weiter das Buch voran schritt, desto besser kam ich damit zu Recht.
Am Anfang erfahren wir einiges über Kira, ihre Freundschaft zu Raf und wie sie ihre Fähigkeiten entdeckt.
Und als Simon seinen Schwur bei einem Clan ablegen will, überschlagen sich die Ereignis und das Buch nimmt richtig Fahrt auf. Dieses Tempo wird bis zum Schluss beibehalten, wodurch das Buch äußerst spannend bleibt.

Das tolle am Buch ist auch das es nicht vorhersehbar ist, immer wenn man denkt das passiert als nächstes kommt es doch wieder ganz anders.
Außerdem ist der Schreibstil der Autorin sehr flüssig, wodurch man kaum ins Stocken gerät. Und die Geschichte ist so spannend und interessant, dass man kaum aufhören kann zu lesen. Deswegen habe ich das Buch auch an einem Stück durch gelesen, weil ich immer wissen wollte wie es weiter geht.

Ich bin jetzt schon gespannt auf Band 2 und wie es mit Kira weiter geht. Vorallem in Bezug auf Raf, ich hoffe die beiden finden zueinander.

Fazit:

Die Geschichte um Kira hat mir wirklich gut gefallen und ich kann eigentlich nichts daran aussetzen. Deswegen gebe ich dieser Geschichte 5 Sterne.

 


Die Buchreihe:

Band 1: Open Minds – Gefährliche Gedanken
Band 2: Closed Hearts – Gefährliche Hoffnung
Band 3: Free Souls – Gefährliche Träume
Band 4: Locked Tight – Gefährliches Misstrauen

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

One comment

Schreibe einen Kommentar