Herz in Scherben von Kathrin Lange

Verlag: Arena
Seitenzahl: 400
Buchreihe: Ja (Teil 2)
Erscheinungsdatum: 9. Januar 2015
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Komm mir näher, und du wirst es bereuen. Ein Schuss hallt in Davids Kopf wider. Plötzlich ist die Erinnerung da und er weiß nicht, ob sie etwas mit Charlies Tod und den schrecklichen Ereignissen auf Martha’s Vineyard zu tun hat. Fünf Monate sind seitdem vergangen, aber nun zieht eine dunkle Ahnung David mit Macht auf die Insel zurück. Seine Freundin Juli folgt ihm voller Sorge. Doch entgegen aller Befürchtungen ist es nicht der Inselfluch, der den beiden das Leben schwer macht, sondern die arrogante Lizz. Sie tut alles, um Juli von Davids Seite zu verdrängen. Als dann plötzlich eine Mädchenleiche auftaucht, beginnt Juli zu zweifeln. Was geschah wirklich im Winter auf den Klippen?

Meine Meinung:

Eigentlich leben David und Juli in Boston und sind doch recht glücklich miteinander, doch dann müssen sie wegen der Geburtstagsfeier von Davids Vater zurück auf die Insel. Juli ist alles andere als begeistert, vor allem weil auch Lizz dort sein wird, die nichts unversucht lässt um an David heran zu kommen.
Auf der Insel erfährt Juli dass David zurückgekommen ist um sich zu erinnern, was in jener Nacht passiert ist. Juli ist voller Sorge. Als eine Leiche auftaucht, geht man davon aus das es Charlie ist die gefunden wurde. Doch sie hat eine Schussverletzung. Und plötzlich fragt sich jeder was in dieser Nacht wirklich passiert ist.

Eigentlich wollte ich den zweiten Band ja gar nicht lesen, weil ich enttäuscht war das der erste Band 1 kein Einteiler war und ich das vorher eben nicht wusste. Doch dann habe ich eine Rezi dieses Buches gelesen und die hat mich total neugierig gemacht.
Jetzt nachdem ich das Buch gelesen habe, bin ich froh dass ich es gelesen habe. Wobei der Cliffhanger am Ende total gemein ist und total neugierig auf den dritten Band macht. Aber wahrscheinlich muss ich da bis nächstes Jahr warten, bis dieser erscheint.

Juli lebt bei ihrem Vater in Boston, David hat dort eine Wohnung. Die beiden sehen sich so oft es geht. Doch in letzter Zeit reagiert David immer mal wieder komisch und Juli merkt dass er ihr etwas verschweigt.
Juli ist in diesem Band sehr besorgt um David, aber auch recht zickig. Vor allem wenn es um Lizz geht, den sie ist extrem eifersüchtig und hat Angst das David sie verlässt, wenn es ihm wieder besser geht. Was ich toll an Juli finde, ist das sie über die Dinge redet die passieren. Viele Hauptcharaktere reden ja gar nicht und fressen alles in sich hinein, aber so nicht Juli.
Ich mag sie wirklich sehr und konnte richtig mit ihrem Charakter mitfiebern und leiden.

David wirkt auf den ersten Eindruck verändert. Er ist ganz anders wie noch auf der Insel, doch kaum sind sie zurück verfällt er in alte Muster. Mit Juli redet er kaum oder selten über das was in ihm vorgeht. Dabei liebt er sie und kann sie lesen wie ein offenes Buch. Außerdem ist er total lieb zu ihr auch wenn er sich ab und an verschließt, aber man merkt ihm deutlich an das sie ihm wichtig ist.

In diesem Teil rücken die Geschehnisse aus der Nacht von Charlies Klippensturz wieder in den Vordergrund. Und dabei taucht die Frage auf, was ist passiert? Hat David etwas damit zu tun?
Außerdem hat Juli wieder das seltsam Gefühl, wenn sie im Haus ist und sie weiß nicht woher es kommt. Natürlich ist auch Grace mit ihren Schauergeschichten wieder an Board und redet von einem Geist der Juli etwas antun will.

Ich hab mich als Leser oft gefragt wer hinter all dem steckt, was Juli passiert. Mit dem Cliffhanger am Ende wurden einige meiner Fragen beantwortet, aber es macht einen als Leser nur noch neugieriger auf Band 3.
Von Anfang an rätselt man mit und überlegt wer für was in Frage kommt und dabei hatte ich jede Menge Verdächtige im Kopf. Aber so blieb das Buch von Anfang bis Ende spannend. Ich konnte es kaum weg legen, das fiel mir wirklich schwer und deswegen hatte ich es auch an einem Tag durch.

Ich mag den Schreibstil der Autorin, sie schafft es einfach eine Spannung aufzubauen und diese dann durchs ganze Buch zu halten. Sie bringt einen immer auf neue Fährten, die sich dann doch als ganz falsch heraus stellen. Das macht das Buch für mich noch interessanter.
Und ich mag die Gefühle bzw. die zarte Liebe zwischen David und Juli und wie sie im Buch dargestellt wird. Die Autorin schafft es trotz Spannung, diese glaubwürdig rüber zu bringen.
Wie oben schon beschrieben freu ich mich jetzt schon auf den dritten Teil und bin gespannt wie Juli und David in diesem Teil dann ergehen wird.

Fazit:

Der zweite Teil hat mir um einiges besser gefallen wie der erste. Ich liebe es ja in Büchern zu rätseln und mitfiebern zu können, das ist hier alles gegeben. Außerdem gefallen mir Juli und David als Paar und als Hauptcharaktere der Geschichte. Deswegen vergebe ich 5 Sterne.


Die Buchreihe

Band 1: Herz aus Glas
Band 2: Herz in Scherben
Band 3: Herz zu Asche

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar