Scotland Street – Sinnliches Versprechen von Samantha Young

Verlag: Ullstein Taschenbuch
Seiten: 384
Buchreihe: Edinburgh Love Stories (Buch 5)
Erscheinungsdatum: 7. Januar 2015
Bewertung: 5 Sterne plus / Top Bewertung

Kurzbeschreibung:

„Nicht schon wieder ein Bad Boy!“ Als Shannon MacLeod zum ersten Mal Cole Walker sieht, weiß sie, dass Ärger in der Luft liegt. Cole ist an beiden Armen tätowiert, extrem selbstbewusst und heiß wie die Hölle. Und was noch schlimmer ist: Er ist ihr neuer Boss. Dabei sollte der Job als Assistentin der Anfang eines neuen Lebens werden. Ein Leben ohne Bad Boys, ohne Schmerz, ohne bittere Enttäuschungen. Shannon zeigt ihm die kalte Schulter. Womit sie nicht gerechnet hat, ist ein Mann, der es ernst mir ihr meint. Und der es hasst, wenn man ihm mit falschen Vorurteilen begegnet. Wird Cole ihr trotzdem eine Chance geben?

Meine Meinung:

Shannon ist von Glasgow nach Edinburg gezogen und sucht nun einen neuen Job. Dabei landet sie in dem Tattoostudio in dem Cole Walker arbeitet. Cole ist tätowiert und erinnert Shannon an ihre Exfreunde. Deswegen steckt sie ihn gleich in eine Schublade und weißt Cole in seine Schranken, da dieser ständig mit ihr flirtet.
Cole ist gekränkt von Shannons Vorwürfen und erst nach und stellt sich heraus das Cole ganz anders ist, als Shannon gedacht hat. Doch wird Cole ihr überhaupt eine zweite Chance geben, nachdem sie ihn so vorverurteilt hat?

Shannon ist aus Glasgow abgehauen, erst viel später verfährt man warum, auch wenn es immer wieder Andeutungen gibt.
Sie denkt oft laut und was dabei heraus kommt, ist nicht immer wirklich durch dacht. Und auch sonst ist sie nicht verlegen, sondern bietet anderen die Stirn. Dabei eckt sie das eine oder andere mal an. Nur wenn es um ihre Familie geht, da ist sie ganz anders und da hätte ich sie ab und an gern durch geschüttelt, denn sie wacht da nicht wirklich auf.

Cole sieht aus wie ein Bad Boy, ist aber keiner. Er hält nichts von flüchtigen Affären, sondern sehnt sich nach einer ernsthaften Beziehung. Er ist ein Familienmensch und hasst Vorurteile gegenüber ihm. Cole ist ein toller Kerl, das hab ich auch schon in den Büchern davor gemerkt. Immer für Freunde und Familie da.

Rae ist der Knaller, sie arbeitet ebenfalls im Tattoostudio und als ihre Mitbewohnerin plötzlich weg ist, landet Shannon in dem freien Zimmer.
Rae hat eine raue Art, aber einen weichen Kern und sie wird Shannon eine tolle Freundin. Ich sie richtig in mein Herz geschlossen.

Ich hab mich total auf diesen nächsten Teil der Serie gefreut, wobei ich eigentlich davon ausgegangen bin, dass das Buch aus der Sicht von Cole geschrieben ist. Und wurde dann überrascht, als ich merkte dass es die Sicht von Shannon ist.
Natürlich kommen auch wieder alle anderen Charaktere aus den anderen Büchern zu, wobei ich mittlerweile bei dien vielen Kindern den Durchblick verloren habe, wer zum wem gehört. Aber es ist schön von ihnen zu lesen und zu sehen wie sie sich alle weiter entwickelt haben.

Ich liebe den Schreibstil der Autorin, sie schafft es einfach das Knistern zwischen den Personen richtig rüber zu bringen. Sie transportiert das durch die Zeilen hindurch, so dass man das als Leser richtig spüren kann.

Fazit:

Wieder ein gelungener Teil. Mein Fazit fällt daher recht einfach aus – 5 Sterne plus / Top Bewertung

Die Buchreihe:

Dublin Street – Gefährliche Sehnsucht: Edinburgh Love Stories (Buch 1)
London Road – Geheime Leidenschaft: Edinburgh Love Stories (Buch 2)
Jamaica Lane – Heimliche Liebe: Edinburgh Love Stories (Buch 3)
India Place – Wilde Träume: Edinburgh Love Stories (Buch 4)
Scotland Street – Sinnliches Versprechen: Edinburgh Love Stories (Buch 5)

Bonus eBooks

Fountain Bridge – Verbotene Küsse
Castle Hill – Stürmische Überraschung

Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar