Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen von Julie Kagawa

Verlag: Heyne Verlag
Seiten: 512
Buchreihe: Ja (Band 1)
Erscheinungsdatum: 20. Januar 2014
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Der achtzehnjährige Ethan Chase wäre gern so wie alle anderen an seiner Highschool. Doch seit er denken kann, ist sein Leben alles andere als normal. Denn als Kind wurde er von den Feen nach Nimmernie verschleppt. Und wen die Feen einmal in ihrer Gewalt hatten, den lassen sie nicht mehr los. Ihre Macht reicht bis in den hintersten Winkel der Menschenwelt hinein. Ethan muss erkennen, dass es sinnlos ist, sich vor ihnen zu verstecken. Und so nimmt er sein Schicksal an und kehrt nach Nimmernie zurück.

Meine Meinung:

Dieses Buch ist eine Fortsetzung der „Plötzlich Fee“ Reihe von Julie Kagawa. Wer diese Reihe also noch lesen will, sollte dies unbedingt tun, bevor er mit „Plötzlich Prinz“ beginnt.
Ethan Chase, wäre einfach gern ein normaler Teenager. Aber er besitzt den Blick und kann die Feen um ihn herum sehen. Deswegen gerät der 18 jährige auch immer wieder in Schwierigkeiten.
Eine neue Schule soll ihm mehr Glück bringen, dort lernt Ethan das Halbblut Tood kennen, er will aber nichts mit Feen zu tun haben. Doch dann wird Tood plötzlich verfolgt und Ethan versucht ihn zu finden. Bei einem Wettbewerb wird auch Ethan von denen gejagt die Tood verschleppt, haben und so rettet er sich mit einem Kleinod ins Nimmernie. Doch Ethan ist nicht allein als er das Feenreich betritt, er musste Kenzie, eine Mitschülerin mitnehmen, die gerade bei ihm war.
Obwohl Ethan unfreundlich und feindselig gegenüber Kenzie war, suchte sie seine Nähe, den sie weiß das hinter diesem Jungen mehr steckt. Und so stehen beide im Nimmernie und damit zusammen vor einem Abenteuer.

Ethan ist verbittert und hasst alles was mit dem Feenreich zu tun hat, denn immerhin ist seine Schwester Meghan eine von ihnen. Ethan ist sauer auf Meghan das sie die Familie verlassen hat und sie nicht mehr besucht.
Die Feen lassen ihn nicht in Ruhe und spielen ihm ständig Streiche oder sie tun den Menschen in seiner Umgebung weh. Deswegen lässt Ethan auch niemand an sich heran.
Kenzie ist die einzige die sich für ihn interessiert. Das hübsche Mädchen merkt schnell das Ethan nur eine Fassade aufrecht zu erhalten versucht und etwas verbirgt. Sie denkt sein Leben sei interessant, bis sie plötzlich mit ihm in der Feenwelt landet. Für Kenzie ist das ganze aufregend und abenteuerlich.

Neben Kenzie lernen wir noch einen Charakter kennen, Kierran. Wer die „Plötzlich Fee“ Reihe gelesen hat, weiß sofort wer Kierran ist, auch wenn er in dieser Reihe nicht wirklich aufgetaucht ist.
Bei Kierran wusste ich am Anfang nicht so richtig woran ich bin, hab ihn aber schnell ins Herz geschlossen.

Natürlich begegnen uns viele Charaktere aus der Plötzlich Fee Reihe. Was wäre z.B. das Feenland ohne Grimalkin? Aber es gibt auch ein Wiedersehen mit Meghan, Ash und Puck. Wobei diese drei nicht so eine große Rolle spielen, sondern immer nur kurz erwähnt werden oder da sind. Den in dieser Reihe geht es um Ethan und ich denke auch um Kierran.

Anfangs hatte ich Angst, dass auch hier eine Dreiecksgeschichte gesponnen wird, mit dem Auftauchen von Kierran habe ich schon fast damit gerechnet, dass dieser um Kenzie wirbt. Doch Kierran hat seine eigenen Probleme was das andere Geschlecht angeht.

Ich habe das Buch jetzt schon eine Weile daheim liegen, habe mich aber lange davor gedrückt es zu lesen. Der Grund dafür ist ganz einfach, ich wusste wenn ich diese Reihe anfange, dann will ich wissen wie es weiter geht. Und so ist das auch jetzt 😉
Am liebsten würde ich sofort weiterlesen. Julia Kagawa hat mich wieder auf ein wundervolles Abenteuer mitgenommen. Ihre Geschichten sind so detailreich geschrieben, dass man sich immer alles bildlich vorstellen kann und voll eintauchen kann.
Ich habe mich auf jeden Fall gern wieder ins Feenreich und ihre Geschichten gestürzt, dieses mal eben mit Ethan statt Meghan. Und ich bin gespannt wie es weiter geht und freue mich auf Band 2.

Fazit:

Plötzlich Prinz ist genauso spannend wie seine Vorgängerreihe Plötzlich Fee. Auch wenn ich Meghan, Ash und Puck etwas vermisse und sie für meinen Geschmack mehr vorkommen könnten, hat mir der Band trotz allem gut gefallen und ich freue mich auf eine Fortsetzung. Deswegen bekommt der Band von mir 5 Sterne.

Die „Plötzlich Prinz“ Reihe:

Band 1: Plötzlich Prinz – Das Erbe der Feen
Band 2: Plötzlich Prinz – Das Schicksal der Feen
Band 3: ???


Die „Plötzlich Fee“ Reihe:

Sommernacht: Band 1 von Julie Kagawa
Winternacht: Band 2 von Julie Kagawa
Herbstnacht: Band 3 von Julie Kagawa
Frühlingsnacht: Band 4 von Julie Kagawa
Das Geheimnis von Nimmernie von Julie Kagawa


Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

2 comments

  1. Katja W. says:

    Ich willes auch lesen, leider warten noch „Plötzlich Fee“ Band 3 und 4 darauf gelesen zu werden und den fünften Band wollte ich eigentlich auch noch lesen. Aber wo soll man da nur anfangen. 🙂
    Tolle Rezi!

    Liebe Grüße
    Katja

Schreibe einen Kommentar