Die Sache mit Callie und Kayden: Callie und Kayden von Jessica Sorensen

Verlag: Heyne
Seiten: 384   
Buchreihe: Ja (Band 1) 
Erscheinungsdatum: 10. März 2014  
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Callie glaubt nicht an das große Glück. Nicht seit ihrem zwölften Geburtstag, als ihr Schreckliches zustieß. Damals beschloss sie, ihre Gefühle für immer wegzusperren, und auch sechs Jahre später kämpft sie noch gegen ihr dunkles Geheimnis an. Dann trifft sie auf Kayden und rettet ihn vor seinem ärgsten Feind. Er setzt es sich in den Kopf, die schöne Callie zu erobern. Und je näher er ihr kommt, desto klarer wird ihm, dass es nun Callie ist, die Hilfe braucht…

Meine Meinung:

Callie soll ihren Bruder von einer Party holen, dabei trifft sie auf Kayden und seinen größten Feind. Callie greift schließlich ein und rettet so Kayden.
Einige Monate später treffen Callie und Kayden am College wieder auf einander. Wobei Kayden Callie erst gar nicht mehr erkennt, erst sein Freund Luke weißt ihn darauf hin.
Kayden und Callie freunden sich langsam an und komme sich dadurch näher. Doch sowohl Callie, als auch Kayden haben schlimme Dinge in der Vergangenheit erlebt. Und beide wollen ihr Geheimnis nicht lüften.
Callie blüht erst am College richtig auf, fern der Heimat und den schrecklichen Erinnerungen. Hier verändert sie sich auch und findet in Seth einen guten Freund.
Seth hat ebenfalls eine schwierige Vergangenheit, was beide verbindet und schnell zu Freunden macht. Callie ist anfangs ziemlich ruhig, doch man kann mit ihr auch richtig Spaß haben, wie sich im Laufe des Buches heraus stellt.Seth ist Callie ein richtig guter Freund. Ich mag Seth richtig gern, er ist in meinen Augen ein toller Charakter. Vor allem die Szenen zwischen mit Callie, Seth, Kayden und Luke sind sehr lustig.

Kayden ist natürlich ein Mädchenschwarm, er hat aber seit Jahren eine Langzeitfreundin. Doch diese will einfach nur ihren Spaß und fragt nicht groß nach. Das ist Kayden recht, er will keine Verpflichtungen eingehen.
Doch als Kayden Callie besser kennen lernt, merkt er dass sie Gefühle in ihm auslöst und das macht ihm Angst.

Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Callie und Kayden erzählt. Beide haben keine einfache Vergangenheit, im Gegenteil.
Als ich an das Buch heran ging, hatte ich nicht damit gerechnet. Ich dachte nur Callie hat irgendwas Schlimmes erlebt. Das Kayden aber auch seine Geheimnisse hat, hat mich dann doch gewundert. Trotz allem war das recht interessant zu lesen, auch wie sich die beiden annähern und lustigen Sachen sie immer wieder zusammen machen. Das hat mich oft zum lachen gebracht.

Der Schreibstil war recht angenehm, so dass man das Buch flüssig durch lesen kann. Ich hatte es innerhalb kurzer Zeit durch.
Das Ende ist irgendwie fies und ich bin froh dass der zweite Band schon draußen ist. So kann ich ihn mir jederzeit holen und lesen wie es weiter geht 😉

Fazit:

Eine Geschichte mit zwei interessanten Charakteren. Die unterschiedliche Sichtweise gibt einem einen guten Einblick in das Buch, die Charaktere und die Vergangenheit der beiden. Es ließt sich locker und leicht. Ab und zu fehlte mir allerdings das Knistern zwischen den Zeilen und auch ein bisschen das Knistern zwischen Callie und Kayden. Trotzdem ist es eine schöne Geschichte mit einem gemeinen Ende wo man sofort zu Band 2 greifen möchte. Deswegen vergebe ich für dieses Buch 4 Sterne.

 


Die Buchreihe:

Band 1: Die Sache mit Callie & Kayden
Band 2: Die Liebe von Callie & Kayden
Band 3: Füreinander bestimmt. Violet & Luke


Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar