Dark Heroine – Dinner mit einem Vampir von Abigail Gibbs

Verlag: ivi
Seitenzahl: 608
Buchreihe: Ja (Band 1)
Erscheinungsdatum: 14. April 2014
Bewertung: 5 Sterne plus / Top Bewertung

Kurzbeschreibung:

Diese Nacht verändert Violets Leben für immer: Mitten auf dem Trafalgar Square in London geschieht ein furchtbarer Mord, und die 18-Jährige ist die einzige Augenzeugin. Erfolglos versucht sie, vor den Tätern zu fliehen – und wird in ein abgelegenes Herrenhaus verschleppt, das von nun an ihr Gefängnis ist. Doch Violets Kidnapper sind keine Menschen, sondern Vampire, faszinierend und todbringend zugleich. Der charismatische Blutsauger Kaspar hat besondere Pläne mit Violet, denn sie ist Teil einer gefährlichen Prophezeihung. Wird sie sich Kaspar hingeben, um zur sagenumwobenen dunklen Heldin zu werden – oder hat er Violets Mut unterschätzt, ihr Schicksal selbst in die Hand zu nehmen?

Meine Meinung:

Violet steht mitten auf dem Trafalgar Square und wartet eigentlich nur darauf dass ihre Freundin wieder kommt, sie sich nur schnell Sushi holen wollte. Doch dann sieht sie etwas unfassbares, eine Gruppe von 30 Männern wird von 6 Jugendlichen auf brutalste Weise umgebracht.
Die Männer bemerken sie und verschleppen Violet in abgelegenes Herrenhaus. Dort erfährt sie erst, was die Jugendlichen sind, nämlich Vampire. Violet ist erschüttert und fasziniert zu gleich, als Gefangene im Haus kann sie sich frei bewegen und lernt so immer mehr die Welt der Vampire kennen. Doch Violet steht vor einer schweren Entscheidung, den die Vampire wollen das sie sich verwandeln lässt, doch Violet möchte ein Mensch bleiben.

Dabei gerät sie immer weiter in die rätselhafte Welt der Vampire und fühlt sich immer mehr zu Kaspar angezogen, mit dem sie Anfangs gar nicht zu recht kam. Violets Vater plant dagegen die Vampire anzugreifen und seine Tochter zurück zu holen.

Mir fällt es an dieser Stelle echt schwer weiterzuschreiben, mir fehlen irgendwie Worte. Ich wusste schon länger dass ich dieses Buch unbedingt von meinem SuB nehmen muss und lesen sollte.
Ich hab einige Rezensionen dazu gelesen, die mich neugierig machten. Und jetzt bin ich so froh dass ich das Buch endlich gelesen habe, es ist einfach nur WOW und mir fehlen irgendwie die Worte.

Durch den Massenmord der Vampire an den 30 Männern, wird man direkt in das Geschehnis hinein geworfen. Die Geschichte beginnt dadurch gleich mit Spannung.

Violet wird von de Vampiren verschleppt, klar hat sie Angst, aber sie lässt sich nicht unterkriegen. Sie ist mutig und bietet Kaspar immer wieder die Stirn, aber auch anderen Vampiren. Es interessiert sie nicht das Kaspar Prinz ist.
Anfangs hat sie Angst vor der Vampirwelt und steht ihr skeptisch gegenüber, aber man merkt wie sie immer weiter in die Welt eintaucht und sich langsam daran gewöhnt.
Zu Anfangs kann sie gar nichts mit Kaspar anfangen, sie hasst ihn sogar, doch langsam lernt sie ihn besser kennen und ändert ihre Meinung.
Violet ist ein toller Charakter, ich konnte so richtig mit ihr fühlen und leiden. Ich habe sie richtig in mein Herz geschlossen.

Kaspar ist ein Vampirprinz, er bekommt alles was er will. Vor allem Frauen, ständig hat er eine andere, was mich ehrlich gesagt am Anfang schon etwas wurmte.
Kaspar entdeckt Violet und entführt, das ist normal nicht seine Art, eigentlich würde er Augenzeugen toten. Doch bei Violet ist das irgendwie anders und er nimmt sie mit zu sich nach Hause. Er zuhause erfährt er wer sie ist, wer ihr Vater ist und das er sich dadurch mächtig viel Ärger eingehandelt hat.
Violet ist aufbrausend und sarkastisch, Anfangs kann er gar nichts mit ihr anfangen und doch merkt er dass sie anders ist als andere Menschen- oder Vampiremädchen die er vorher kennen gelernt hat.
Kaspar konnte ich am Anfang nicht einschätzen, doch ich wusste dass da irgendwo ein guter Kerl in ihm schlummert. Auch wenn mich das mit den Mädchen am Anfang störte, wuchs er mir trotz seines Verhaltens genauso schnell ans Herz wie Violet.
Neben Violet und Kaspar enthält das Buch aber viele andere interessante Charaktere, die wichtigen Rollen spielen.
Doch diese alle aufzuzählen würde den Rahmen meines Posts sprengen und ich denke auch zu viel verraten. Um mehr zu erfahren, müsst ihr das Buch selber lesen und das würde ich euch auf jeden Fall empfehlen.

Die Geschichte ist faszinierten und geheimnisvoll, immer wieder tauchen Fragen auf. Es gibt Andeutungen und Puzzelteile die sich erst langsam zusammen fügen. Die Spannung wird am Anfang gleich gepusht, klingt dann wieder etwas ab und wird dann wieder angezogen.
Mich hat die Geschichte um Violet, Kaspar und die Vampirewelt total mitgenommen. Ich wollte wissen was es mit dieser Prophezeiung auf sich hat, obwohl ich deswegen schon eine leichte Ahnung hatte.
Trotzdem bleibt das ganze ziemlich lange ein Geheimnis, man rätselt mit und erfährt erst nach und nach Dinge mit denen man eben so nicht gerechnet hat. Eigentlich sollte ich das Buch gleich nochmal lesen, denn mit dem Wissen das ich jetzt am Ende des Buches habe, lesen sich manche Szenen doch ganz anders.

Das Buch wird meistens aus der Sicht von Violet beschrieben, doch es gibt einige Szenen mit der Sicht von Kaspar, die ich sehr interessant fand. Vor allem weil sie eben mehr über ihn preisgeben.
Der Schreibstill der Autorin ist flüssig, fließend. Man will das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen und mir fiel dies auch sichtlich schwer, falls ich etwas anders machen musste. Anschließend habe ich mich sofort wieder auf das Buch gestürzt.
Auf jeden Fall bin ich total begeistert von diesem Buch, doch es hat einige weitere Fragen aufgeworfen und so freue ich mich jetzt schon auf den nächsten Teil der Reihe. Denn ich denke und weiß, die Geschichte ist noch lange nicht zu Ende und hat noch einiges zu bieten

Fazit:

Ich bin immer noch total fasziniert von der Geschichte und würde sie am liebsten gleich noch mal lesen. Violet und Kaspar sind einfach tolle Charaktere, die mir relativ schnell ans Herz gewachsen sind. Die Geschichte ist spannend und emotional. Sie enthält viele Rätsel und Geheimnisse, was die Geschichte für mich nur noch interessanter machte. Deswegen gibt es für dieses Buch die Top Bewertung / 5 Sterne plus.

 


Die Buchreihe:

Band 1: Dark Heroine – Dinner mit einem Vampir
Band 2: Dark Heroine – Autumn Rose
Band 3: ???


Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

2 comments

Schreibe einen Kommentar