Vampire Academy: Schicksalsbande von Richelle Mead

Verlag: LYX
Seitenzahl: 528
Buchreihe: Ja (Band 6)
Erscheinungsdatum: 7. Juli 2011
Bewertung: 5 Sterne

Kurzbeschreibung:

Rose Hathaway glaubte, alles würde endlich gut werden, wenn sie nur ihren Geliebten Dimitri von der Seite der Strigoi zurückholen könnte. Doch nachdem ihr dies gelungen ist, bricht ihre Welt von Neuem zusammen. Die Königin der Moroi-Vampire wurde ermordet und Rose ist die Hauptverdächtige. Nun droht ihr die Todesstrafe, wenn sie nicht beweisen kann, dass sie unschuldig ist. Dabei bräuchte ihre Freundin Lissa sie jetzt mehr denn je, denn man versucht ihr den Anspruch auf den Thron streitig zu machen. Und Dimitri, traumatisiert durch die Zurückverwandlung in einen Dhampir, will nichts mehr von Rose wissen. Kann Rose ihre Leben und ihre Liebe retten?

Meine Meinung:

Rose und Lissa haben es geschafft, sie haben Dimitri zurück verwandelt. Doch Dimitri hadert mit seinem Leben als Strigoi und wendet sich von Rose ab. Daraufhin wendet sich Rose immer mehr Adrian zu und versucht Dimitri zu vergessen.
Doch dann die Königin der Moroi wurde ermordet und alles deutet auf Rose hin, die nun im Gefängnis sitzt. Rose Freunde hecken einen Plan aus um Rose zu befreien und so flieht Rose zusammen mit Dimitri vom Hof, die beiden sollen sich verstecken bis die anderen Rose Unschuld bewiesen haben. Rose kann es natürlich nicht ertragen nur herum zu sitzen, sie erinnert sich an den letzten Brief von Tatiana den sie ihr geschickt hat. Sie weiß genau was sie tun muss und überredet schließlich Dimitri ihr dabei zu helfen, den sie weiß genau um Lissa zu helfen, muss sie deren Halbbruder oder Halbschwester finden. Wird ihnen das gelingen? Und werden es Rose Freunde schaffen ihre Unschuld zu beweisen?

Wer hätte das gedacht? In dem letzten Teil der Reihe passiert so viel. Es muss nicht nur Rose Unschuld bewiesen werden und das verschollene Geschwisterchen gefunden werden, es gibt dabei viele kleine Nebenschauplätze.
Auf der einen Seite wird uns die Suche nach Lissas Halbschwester / -bruder durch Rose und Dimitri gezeigt. Durch das Band aber erfahren wir auch was am Hof passiert und was Rose Freunde über den Mord in Erfahrung bringen. Am Schluss war ich dann aber doch sehr überrascht wer dafür verantwortlich ist, den auch ich als Leser habe gerätselt wer Rose die Sache in die Schuhe schieben will und warum. Ich hatte einige Verdächtige und auch mögliche Motive, aber war damit auf dem Holzweg.
Rose hat mir in diesem Teil sehr gut gefallen, im letzten Teil hat sie sich meiner Meinung nach teilweise recht kindisch verhalten, aber in diesem Teil merkt man deutlich Rose wird erwachsener, ihre Ansichten ändern sich, ja und zeitweise gibt es sogar weise Sprüche von sich.
Rose versucht sich von ihren Gefühlen von Dimitri los zu eisen und wendet sich immer mehr Adrian zu. Sie denkt dass sie mit ihm auch glücklich werden kann.
Auch Lissa gefällt mir super in diesem Teil, wirkte sie anfangs der Reihe manchmal sehr naiv, so wird auch sie stärker und stellt sich ihren Aufgaben um ihrer Freundin zu helfen.
Dimitri ist auch das ganze Buch mit von der Partie was mir natürlich sehr gut gefällt, hoffte ich doch auf ein Happy End mit ihm, auch wenn mir das um Adrian leid täte.
Dimitri begleitet Rose auf ihrer Flucht, aber nur weil Lissa ihn darum bittet auf Rose aufzupassen und da Lissa ihn zurück verwandelt hat, möchte er ihr natürlich helfen.
Man weiß oft nicht was Dimitri denkt, aber man merkt doch schnell dass er noch Gefühle für Rose hat, auch wenn diese das nicht bemerkt und so weiterhin an Adrian fest hält.
Dimitri ist in diesem Teil einer meiner Lieblinge und wird langsam wieder zum alten, das hat mich natürlich sehr gefreut.

In diesem Teil treffen wir wieder auf Sydney, was ich auch toll fand. Sie spielt in diesem Band eine wichtige Rolle.
Aber natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit Adrian, Christian, Eddie, Abe und vielen weiteren Charakteren die man im Laufe der Reihe kennen gelernt hat.

Richelle Mead hat mich auch mit dem letzten Band der Reihe wieder total in die Welt der Vampire und Damphire entführt. Es war einfach interessant zu lesen wie Rose und Dimitri sich auf die Suche machen. Wie die Freunde am Hof versuchen Rose zu helfen. Man konnte einfach total eintauchen und alles um einem rum vergessen, so das man wirklich nur in der Geschichte drin ist.

So das war er jetzt also der letzte Teil der Vampire Academy? Ich kann es immer noch kaum fassen, das diese Reihe zu Ende sein soll. Ich würde einfach gerne mehr von dieser Welt, von Rose, Lissa, Dimitri und den anderen lesen. Aber ich habe ja Glück – beim stöbern entdeckte ich das die Autorin eine neue Reihe angefangen: Bloodlines setzt wohl an VA an und ich denke ich werde diese Reihe auch noch lesen.

Fazit:

Dieser Band ist wirklich ein gelungener Abschluss der Vampire Academy Reihe. Die Fragen die die Vorgängerbände aufgeworfen haben, werden fast alle beantwortet. Rose, Dimitri, Lissa und auch die anderen Charaktere haben mir alles super gefallen. Die Geschichte war wieder interessant und spannend geschrieben. Es macht einfach Spaß sie zu Lesen und langsam die Geheimnisse zu entwirren. Deswegen vergebe ich für diesen Band 5 Sterne.

 


Die Buchreihe:

Band 1: Blutschwestern
Band 2: Blaues Blut
Band 3: Schattenträume
Band 4: Blutschwur
Band 5: Seelenruf
Band 6: Schicksalsbande


Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

One comment

  1. Lesetagebuch (Chrissy) says:

    Huhu 😉
    Tolle Rezension. Ich war auch total begeistert von der Reihe und ganz besonders vom letzten Teil. Bloodlines sorgt wirklich dafür, dass man die Va ncht ganz so sehr vermisst, wobei die Reihe meiner Meinung der VA nicht ganz das Wasser reichen kann. Spaß macht es trotzdem 😉

    Liebe Grüße aus dem Lesetagebuch,
    Chrissy

Schreibe einen Kommentar