Love just happens von Elizabeth Scott

Verlag: dtv
Seitenzahl: 256
Erscheinungsdatum: 1. August 2012
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Sarah und Brianna sind beste Freundinnen. Bei Sarahs Familie findet Brianna das, was sie in ihrem Elternhaus vermisst: Nestwärme. Obwohl Brianna ein außergewöhnlich hübsches Mädchen ist, kritisiert ihre Mutter ständig an ihr rum. Sarah hat sich schon lange damit arrangiert, dass alle Augen immer auf Brianna gerichtet sind. Kompliziert wird es, als Brianna sich ausgerechnet den Jungen angelt, in den Sarah schon lange heimlich verliebt ist…

Meine Meinung:

Sarah und Brianna sind seit dem Kindergarten miteinander befreundet, doch Sarah steht immer im Schatten ihrer Freundin. Alle Augen sind immer auf Brianna gerichtet, doch Sarah ist nicht neidisch, immer ist Brianna ihre beste Freundin.
Doch plötzlich ist Brianna mit Ryan zusammen, dem Ryan in den Sarah seit der 8 Klasse verliebt ist. Brianna möchte Sarah überall dabei haben und so sind sie meist zu dritt, Brianna, Sarah und Ryan. Doch dabei kommen Sarah und Ryan sich näher.

Sarah steht im Schatten ihrer besten Freundin Brianna, sonst hat sie keine Freunde.  Trotzdem mag sie Brianna und hält zu ihrer Freundin.
Sarah ist ein toller Charakter und eine super Freundin, leider finde ich diese Freundschaft sehr einseitig. Den ich finde sie tut einfach mehr für die Freundschaft, möchte für ihre Freundin da sein und ist einfach eine super Freundin.
Brianna fand ich furchtbar, sie ist eine schlechte Freundin. Alles dreht sich immer nur um sie. Klar sie hat Probleme mit ihren Eltern, aber wie sie ab und zu mit Sarah umspringt, das kann ich einfach nicht verstehen. Ich finde es schade dass Sarah das nicht erkennt und weiter an Brianna fest hält.
Ryan ist eigentlich mit Brianna zusammen, aber man merkt das er nicht glücklich mit ihr ist und mehr in Sarah sieht. Über Brianna habe ich oft den Kopf geschüttelt.
Ryan mochte ich auch recht gern, aber er lässt sich meiner Meinung nach zu viel von Brianna gefallen. Ich versteh allgemein gar nicht warum alle so auf Brianna abfahren und nie etwas sagen.

Die Geschichte ist ganz süß, wenn auch etwas vorhersehbar. Trotzdem liest sich die Geschichte locker und leicht. Es war ganz interessant die Geschichte um Sarah, Brianna und Ryan zu lesen.
Die Geschichte wird aus der Sicht von Sarah erzählt, so dass man richtig mit ihr fühlen und leiden kann.

Fazit:

Die Geschichte um Sarah, Brianna und Ryan liest sich locker leicht, wenn auch etwas vorhersehbar. Trotzdem ist sie ganz süß und schön zu lesen. Einzig Brianna und ihre Verhalten gegenüber Sarah hat mir nicht gefallen, vor allem gegen Ende des Buches. Deswegen vergebe ich für diese Geschichte 4 Sterne.
Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar