Stupid Crazy Love Story: Regel Nr.1: Küssen verboten – Regel Nr. 2: Küss mich! von Valerie Thomas und Stacy Kramer

 Verlag: Arena
Seiten: 320
Erscheinungsdatum: 24. September 2013
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Kylie könnte sich ohrfeigen! Wie blöd muss man eigentlich sein, sich erst den Laptop klauen zu lassen und dann auf den Lastwagen der Diebesbande zu springen? Zu allem Überfluss hat sie nun auch noch Max am Hals, den arrogantesten und (leider) auch süßesten Jungen ihrer Schule, der sich aus irgendeinem Grund nicht abschütteln lässt – dieser Tag hat es jetzt schon verdient, „schlimmster letzter Schultag aller Zeiten“ genannt zu werden!

Meine Meinung:

Kylie muss ausgerechnet mit Max, dem bestaussehend Typen der Schule, eine Hausaufgabe machen. Doch erst weigert sich Max und dann wird Kylie währenddessen auch noch der Laptop geklaut. Aber Kylie nimmt die Verfolgung auf und steigt schließlich sogar auf den LKW der Diebe. Max hat sich an ihre Fersen gehängt und nun sitzen sie zusammen im LKW fest. Und beide wissen nicht wie sie wieder aus dem LKW heraus kommen sollen, geschweige denn zurück.

Irgendwie hörte sich die Kurzbeschreibung interessant an, deswegen hab ich mir das Buch geholt. Was dann kam war eine locker leichte Sommerlektüre, die mich doch überrascht hat.
Kylie ist eine Außenseiterin an ihrer Schule, sie ist keine von den reichen Kids und wird deswegen von vielen gemieden. Dabei ist sie eigentlich nicht schüchtern, sie ist schlagfertig und hat Temperament. Doch ihr einziger Freund ist der schwule Will, der ebenfalls von den meisten gemieden wird.
Max ist reich und gutaussehend. Und eigentlich will er nichts mit Kylie zu tun haben, doch als ihr Laptop geklaut wird, läuft er ihr hinterher.
Max und Kylie lernen sich dabei immer besser kennen und merken dass sie Vorurteile gegenüber dem anderen hatten. Und dass sie mehr gemein haben als sie denken.

Will mag ich total, er ist ein toller Freund und immer für Kylie da. Die Szenen mit ihm sind immer recht witzig.
Lily ist Max Freundin, natürlich das hübscheste Mädchen der Schule. Sie will Max auf keinen Fall verlieren, denn die Zeit ist gerade nicht einfach für sie.
Lily mochte ich nicht besonders, ich finde sie sehr hochnäsig.

Die Geschichte ist richtig süß. Ich mochte Kylie recht schnell, bei Max war ich mir Anfangs noch unsicher. Aber die beiden sind zusammen echt süß. Die Geschichte war wirklich interessant und die Entwicklungen. Wo es die beiden hin verschlägt und was sie in der kurzen Zeit alles erleben ist interessant zu lesen. Aber auch lustig und gespickt mit Emotionen.

Der Schreibstil ist locker und leicht, ich hatte das Buch innerhalb kurzer Zeit durch. Ich fand es ideal für den heutigen Sommertag, weil es sich so schön locker, leicht und schnell liest.

Fazit:

Die Geschichte um Kylie und Max liest sich locker und leicht. Sie hat perfekt zu diesem heißen Sommertag gepasst, weil ich finde dass sie eine schöne Sommergeschichte ist. Leider finde ich das Ende etwas offen bzw. ich hätte gern noch gewusst wie es weiter geht. Deswegen vergebe ich für dieses Buch 4 Sterne.
Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

One comment

Schreibe einen Kommentar