Für immer zwischen Schatten und Licht von Kira Gembri

Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform 
Seiten: 340 
Buchreihe: Ja (Band 2)
Erscheinungsdatum: 15. Dezember 2013
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Fünf Monate nach der verhängnisvollen Nacht im Steinbruch ist Lily mit Rasmus immer noch überglücklich. Nun will sie ihm endlich die „drei magischen Worte“ sagen. Welche Gelegenheit wäre dafür wohl passender als ein Schulausflug zum Zelten? Die romantische Stimmung wird jedoch durch eine unheilvolle Nachricht zerstört: Abermals droht ein Kampf zwischen Schatten und Licht. Dann taucht auch noch ein verflixt hübsches Mädchen aus Rasmus‘ Vergangenheit auf, und die Situation beginnt, Lily endgültig über den Kopf zu wachsen …

Meine Meinung:

Lily ist immer noch glücklich mit Rasmus, deswegen will sie ihm endlich sagen dass sie ihn liebt. Dabei kommt ihr ein Schulausflug ganz gelegen, was wäre romantischer als beim Zelten unter dem Sternenhimmel.
Doch dann taucht ein alter Bekannter auf und dessen auftauchen verheißt nichts Gutes. Es scheint das ein weiterer Kampf zwischen Licht und Schatten bevor steht. Und plötzlich muss Lily auch noch mit ihrer Eifersucht gegenüber einer alten Bekannten von Rasmus kämpfen. Langsam scheint Lily das alles über den Kopf zu wachsen.
Ich habe den Vorgängerband zwar „nur“ mit 3 Sternen bewertet, aber als ich gesehen habe das es einen Folgeband gibt, wusste ich diesen muss ich unbedingt lesen. 
Lily ist immer noch sehr tollpatschig. Ich mag sie einfach, sie ist ein sehr sympathischer Charakter. Außerdem sind sie und Rasmus zusammen total süß. Ab und zu hätte ich Lily aber einfach gern geschüttelt, weil sie einfach nicht den Mund auf bekommt. Es hätte ihr geholfen zu reden, mit Rasmus oder mit ihrer Freundin Jinxy. Aber manchmal hat sie dann lieber einfach den Mund gehalten. Vieles hätte dadurch vermieden werden können.

Rasmus hat sich mittlerweile eine kleine Wohnung genommen. Jetzt da er ein Mensch ist, versucht er mit Dingen des Menschseins zu Recht zu kommen. Dabei denkt er dass manches dazu gehört, was eigentlich nicht so ist. Er möchte es Lily gegenüber nicht sagen, weil er Angst hat das sie sich unnötige Sorgen macht und dann kommt es doch heraus.
Rasmus möchte einfach immer den starken spielen und vor allem will er Lily beschützen. Was ja irgendwie auch total süß ist, aber in diesem Band klappt das nicht immer so ganz.

Natürlich ist auch wieder Jinxy mit von der Partie, sie ist wirklich eine super Freundin und ich bin froh dass sie dieses Mal auch richtig mit mischen darf. Lily kann froh sein so eine Freundin zu haben.
Außerdem gibt es ein Wiedersehen mit Sam und dann taucht eine alte Freundin von Rasmus auf, was Lily eifersüchtig macht, sie es aber nicht zeigen will.

Wobei ich da total mit Lily fühlen konnte, allgemein konnte ich mich in diesem Buch sehr gut in Lily hinein versetzen. Ich hab oft mit ihr gelitten und gefühlt, das fand ich sehr gut.

Im ersten Band zog sich die Vorgeschichte sehr dahin, bis endlich was passiert. Doch in diesem Buch ist das ganz anders, schnell kommt man zum Punkt bzw. erfährt von der Gefahr und versucht dagegen vorzugehen.
Das hat mir auf jeden Fall besser gefallen als im ersten Band.
Einzig das Hin und Her zwischen Lily und Rasmus hat mich etwas gestört.

Fazit:

Für immer zwischen Licht und Schatten hat mir auf jeden Fall besser gefallen wie sein Vorgänger. Einzig das Lily den Mund nicht aufbekommt und das Hin und Her der Beziehung störte mich etwas. Das tat der Geschichte selber aber keinen Abbruch, den sie ist voller Spannung. Deswegen bekomme dieses Buch von mir 4 Sterne.


Die Buchreihe:

Band 2: Für immer zwischen Schatten und Licht
Beitrag teilen:Share on FacebookShare on Google+Pin on PinterestShare on TumblrTweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar