Oetinger Adventskalender – Tag 2

Heute am 2. Tag des Oetinger Adventskalender verbirgt sich das Taschenbuch „Night School. Du darfst keinem trauen.“ hinter dem Türchen. Natürlich könnt ihr das Taschenbuch auch gewinnen. Dazu gibt es am Ende des Posts ein Gewinnspiel.
Quelle Cover: Oetinger Verlag


Hallo ihr da draußen, meine Name ist Allie Sheridan. Ich bin 17 Jahre alt und gehe auf die Cimmeria Academy und genau diese möchte ich euch heute vorstellen.

Zuerst einmal zu unserem offiziellen Schulwappen.

Es prangt auf allen Briefen, sowie auf der Kleidung die wir tragen. So kann jeder sofort erkennen auf welche Schule wir gehen. Außerdem gibt es Tassen und weiteren Krimskrams mit dem Schulwappen.

 

Nun aber zur Cimmeria Academy selber. Es ist ein Elite-Internat das in England liegt. Leider ist es ziemlich weit abgelegen vom Schuss, wie man so schön sagt. Außerdem ist es fast nur von Wald umgeben.
Das Internat ist ein gewaltiges, dreigeschossiges Bauwerk aus dunkelrotem Klinker, auf dessen Dach mehrere Türmchen hervor ragen.

Quelle

Über die Eingangshalle gelangt man ins Erdgeschoss. Ich zeige euch erst einmal einen Lageplan aus der Vogelperspektive, damit ihr euch das ganze besser vorstellen könnt.


Quelle: http://www.nightschool.de

Die imposante Eingangshalle, ist mindestens sechs Meter hoch ist und wird von einem mächtigen Bogengewölbe aus Stein gehalten. Als ich sie das erste Mal gesehen habe, stand mir der Mund offen, weil sie so groß ist. In den Ecken befinden sich mannshohe Kerzenständer.
Von der Eingangshalle geht es rechts ab in den Speisesaal. In diesem befinden sich jede Menge große, runde Holztische, um die jeweils acht Stühle gruppiert sind. Außerdem gibt es noch einen Kamin der für die Gemütlichkeit im Raum sorgt. Die Küche befindet sich direkt dahinter und hat jede Menge zu bieten. Zumindest gehe ich davon aus, den das Personal in der Küche zaubert uns jeden Tage eine andere Köstlichkeit.
Gegenüber dem Speisesaal befindet sich die Haupttreppe, über die man in den 1. Stock gelangt.
Hinter der Haupttreppe befindet sich der Aufenthaltsraum, ein Raum mit gemütlicher Atmosphäre. Neben Ledersofas und –sesseln beherbergt der Raum außerdem noch ein Klavier und jede Menge Bücherregale mit Büchern und Spielen. Ich bin oft mit meinen Freunden hier, es ist einer der wichtigsten Räume für die Schüler.
Der Rittersaal grenzt an den Aufenthaltsraum und dient für Veranstaltungen wie z.B. Versammlungen oder auch Bälle. Hier befindet sich ebenfalls ein großer Kamin und es hängen mehrere Kandelaber (mehrarmige Kerzenleuchter) von der Decke.
Im Erdgeschoss gibt es auch noch eine Bibliothek mit jeder Menge Bücher, aber auch dieser Raum ist so gemütlich, das wir hier oft zu finden sind.
Ach ja und die Klassenzimmer – die kennt wohl jeder dazu muss ich euch wohl nichts mehr erklären.

Lasst uns jetzt über die Haupttreppe in den ersten Stock gehen, dort werde ich euch weitere Räume vorstellen. Hier aber erst einmal noch der Grundriss, so ist es für euch einfacher.

Links befindet sich das Lehrerzimmer, wie es aussieht kann ich euch nicht genau sagen, weil ich noch nie drin war und eigentlich auch nie rein möchte.
Hier im ersten Stock gibt es auch noch jede Menge Klassenzimmer, ich glaube wir haben hier mehr Klassenzimmer als Schüler.  Etwas wirklich Interessantes befindet sich also nicht im ersten Stock, aber man muss jedes Mal hin durch wenn man in sein Zimmer will, den sowohl die Treppe zum Mädchen- also auch zum Jungstrakt befindet sich hier.

 

So nun zum dritten Stock, hier befindet sich mein Zimmer. Ich hab zum Glück ein Einzelzimmer, es ist eigentlich sehr spartanisch eingerichtet. Ein Bett, ein Frisierkommode, ein Schreibtisch sowie ein Kleiderschrank und das war es dann schon. Aber so sind alle Zimmer auf Cimmeria eingerichtet und jedes verfügt über ein Fenster.
Die Zimmer der Jungs sehen genauso aus, gehen aber Richtung Westen, wie ihr auf Plan erkennen könnt.
Und wie auf jedem Stockwerk gibt es auch hier jede Menge Klassenzimmer, allerdings sind die Klassenzimmer im dritten Stock für die meisten Schüler tabu. Man munkelt, dass hier nachts geheime Treffen abgehalten werden. Aber ich bin noch nicht lange genug hier um euch zu sagen, was hier genau vor sich geht. Ich glaube dafür müsst ihr zum Buch greifen und zusammen mit mir herausfinden was es mit den Klassenzimmern im dritten Stock auf sich hat.


Jetzt habt ihr die Möglichkeit 1 von 3 Taschenbüchern von „Night School. Du darfst keinem trauen.“ zu gewinnen. Beantwortet dazu bitte folgende Frage im Kommentar.

Wäre die Cimmeria Academy eine Schule auf die ihr gerne gehen würdet / gegangen währt? Und warum?

Teilnahmebedingungen
Mit der Teilnahme am Gewinnspiel erklärt ihr euch mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.

Die Gewinner werden Morgen auf http://www.kasasbuchfinder.de bekannt gegeben.

Gejagte der Schatten (Seday Academy 1) von Karin Kratt

 

Verlag: Dark Diamonds
Seitenzahl: 269
Buchreihe: Ja (Teil 1)
Erscheinungsdatum: 28. Oktober 2016
Bewertung: 4 Sterne

Kurzbeschreibung:

Für die meisten Wesen dieser Welt sieht Cey einfach nur perfekt aus. Denn Cey ist eine J’ajal und daher ist sie nicht nur übernatürlich schön, sondern besitzt auch übermenschliche Eigenschaften, darunter Fähigkeiten, die sie zu einem Leben auf der Flucht verdammen. Nirgends ist sie zu Hause, an keinen Menschen bindet sie ihr Herz. Zu groß ist die Gefahr, dass die Seday sie aufspüren und in ihr System der Täuschungen zwingen. Doch dann begegnet sie Xyen, einem der mächtigsten Anführer der Seday – und einem der attraktivsten. Ausgerechnet er scheint nach und nach Ceys Vertrauen gewinnen zu können. Aber kann Xyen auch Cey vertrauen?

Meine Meinung:

Cey ist eine J’ajal, ein Wesen mit übermenschlichen Eigenschaften. Und sie ist ständig auf Flucht und nirgends zu Hause, den sie will in keine der J’ajal Gemeinschaften aufgenommen werden. Doch immer wieder ist ihr jemand auf den Fersen, dieses Mal ist es Xyen von den Seday und schließlich landet sie auch auf der Seday Academy und Xyen ist ihr Mentor. Xyen versucht Ceys Vertrauen zu gewinnen, doch Cey denkt nur daran wie sie von ihrem attraktiven Mentor und der Academy fliehen kann.

Cey ist eine starke junge Frau und sich ihrer Fähigkeiten die sie besitzt mehr als bewusst. Sie kann sich mental gegen andere abschotten und scheint in ihrer Vergangenheit einiges erlebt zu haben. Was genau erfahren wir allerdings nicht, sondern bekommen immer nur Andeutungen zu lesen.
Cey ist sehr widerspenstig und will sich an der Academy nicht einleben, sie vertraut niemanden, doch sie hat nicht mit Xyens Hartnäckigkeit gerechnet oder aber mit den J’ajal die ihr begegnen.

Xyen spürt Cey auf, doch sie erwischt ihm. Als sie schließlich doch noch „gefangen“ genommen wird, wird er ihr Mentor. Er versucht um jeden Preis ihr Vertrauen zu gewinnen, aber das ist gar nicht einfach.
Xyen ist sehr einfühlsam und verständnisvoll und mit dieser Art versucht er bei Cey anzukommen. Anfangs wusste ich ihn nicht so richtig einzuordnen, aber schlussendlich schließt man ihn doch ins Herz.

Ehrlich gesagt hatte ich mir unter der Kurzbeschreibung des eBooks etwas ganz anders an Geschichte vorgestellt. Wurde aber trotzdem nicht enttäuscht.
Die Autorin hat es geschafft eine interessante Geschichte zu spinnen, die einen einfach neugierig macht. Allerdings hätte ich mir mehr Informationen zu den J’ajal gewünscht, diese kommen etwas zu kurz und auch sonst hatte ich beim Lesen jede Menge Fragen, die ja nicht beantwortet wurde.
Ich hoffe aber dass das in den Folgebänden noch zur Sprache kommt. Das Ende macht auf jeden Fall neugierig und man will sofort weiterlesen.

Fazit:

Der erste Teil der Seday Academy Reihe konnte mich sehr gut unterhalten. Allerdings hatte ich beim Lesen so viele Fragen und es gibt auch so wenig Informationen zu den J’ajal. Das hat mich dann doch etwa gestört. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.

Die „Seday Academy“ Reihe

Seday Academy 1: Gejagte der Schatten
Seday Academy 2: Verborgen in der Nacht

Hörbuch Rezension: Kirschroter Sommer von Carina Bartsch (gelesen von Marie-Isabel Walke)

 

Verlag: Argon Verlag
Spieldauer: 12 Stunden und 33 Minuten
Erscheinungsdatum: 4. Oktober 2013
Bewertung: 5 Sterne
Hier kaufen / downloaden!

Kurzbeschreibung:

Würdest du deiner ersten Liebe eine zweite Chance geben? Die erste Liebe vergisst man nicht. Niemand weiß das besser als Emely. Nach sieben Jahren trifft sie wieder auf Elyas, den Mann mit den leuchtend türkisgrünen Augen. Der Bruder ihrer besten Freundin hat ihr Leben schon einmal komplett durcheinander gebracht, und die Verletzung sitzt immer noch tief. Emely hasst ihn, aus tiefstem Herzen. Viel lieber lenkt sie ihre Aufmerksamkeit auf den anonymen E-Mail-Schreiber Luca, der mit seinen sensiblen und romantischen Nachrichten ihr Herz berührt. Aber kann man sich wirklich in einen Unbekannten verlieben?

Meine Meinung / Vergleich zum Buch:

Emely freut sich total das ihre beste Freundin nach Berlin zieht. Einziger Haken an der Sache, Alex zieht bei ihrem Bruder Elyas ein. Diesen hat Emely seit sieben Jahren nicht mehr gesehen und dieser hat ihr einst das Herz gebrochen. Seitdem hasst Emely ihn und will eigentlich auch nichts mehr mit ihm zu tun haben. Doch natürlich läuft sie ihm immer wieder über den Weg und Elyas scheint plötzlich wieder Interesse zu zeigen.
Außerdem gibt es da noch Luca, ein Unbekannter der Emely toll findet und ihr daher anonym E-Mails schreibt. Emely weiß erst nicht so richtig was sie von ihm halten so, doch dann freut sie sich immer mehr auf seine Nachrichten.

Kirschroter Sommer war das Buch das mich zum Bloggen gebracht hat, daher ist es für mich eigentlich auch die erste Wahl bei meinem ersten Hörbuch gewesen.

Dies war sowohl Vor- also auch Nachteil beim Hören.

Es ist ja schon ein bisschen her, dass ich das Buch gelesen habe, aber beim Hören habe ich am Anfang oft den Kopf geschüttelt. Emelys Verhalten gegenüber Elyas konnte ich so gar nicht mehr nach vollziehen.
Natürlich kenne ich die Geschichte schon und ziehe wahrscheinlich daher andere Schlüssel wie beim ersten Lesen.

Aber genauso wie beim Lesen, stellte ich mir die Frage was in Elyas vor ging bzw. ich hätte einfach gern in manchen Szenen seine Sicht auf die Dinge gehabt.

Zur Geschichte selber möchte ich eigentlich nichts groß schreiben, diese hat sich im Gegensatz zum Buch ja nicht geändert.

Ich weiß nicht ob ich es als Vor- oder Nachteil bezeichnen soll, aber wenn man die Geschichte kennt, dann wartet man eigentlich auch immer auf bestimmte Szenen und überlegt wann diese auch kommen.

Außerdem fehlt mir ein bisschen der Anreiz, weil ich ja schon wusste wie das ganze von statten ging. Bei einer mir unbekannten Geschichte will ich immer unbedingt wissen wie es weiter geht, das war bei diesem Hörbuch nicht der Fall. So hab ich es oft einfach auch mal zwei, drei Tage liegen lassen.
Aber dadurch dass ich die Geschichte kannte, konnte ich das Hörbuch auch in alltäglichen Situationen hören, also beim Kochen oder der Hausarbeit. Das würde ich sonst nicht machen, da ich mich sonst zu wenig auf die Geschichte konzentrieren könnte.

Was mich an dem Hörbuch stört, ist die Tatsache dass es eine Länge um die 12 Stunden hat. Für das Lesen des Buches würde ich nie so lange brauchen. Und 12 Stunden sind schon ein Wort.

Trotz allem tut das der Geschichte keinen Abbruch, sie ist nach wie vor toll und es ist für mich eine ganze andere Perspektive diese zu hören statt zu Lesen. Man bekommt andere Dinge ganz anders mit, die man beim Lesen vielleicht nicht so wahrgenommen hat.

Fazit:

Auch wenn mir Emely am Anfang mit ihrem Verhalten ein bisschen auf die Nerven ging, konnte mich die Geschichte beim Hören trotzdem überzeugen. Daher vergebe ich für das Hörbuch 5 Sterne.

 

Everflame – Verräterliebe von Josephine Angelini

 

Verlag: Dressler
Seiten: 448
Buchreihe: Ja (Teil 3)
Erscheinungsdatum: 24. Oktober 2016
Bewertung: 5 Sterne plus / Top Bewertung

Kurzbeschreibung:

Lily hat ihre Macht angenommen und macht weit im Westen eine bedeutsame Entdeckung. Doch kann sie Außenländer, Hexenzirkel und Stadtrat gegen die Armee des Westens vereinen und gleichzeitig einen Bürgerkrieg mit den 13 Städten verhindern? Ein fast aussichtsloser Kampf. Welche ihrer Freunde werden ihr dabei treu zur Seite stehen und wer wird überleben? Lily muss lernen, ihren Verbündeten zu trauen und am Ende ihrem Herzen zu folgen.

Meine Meinung:

Lily und ihr Zirkel sind in Bower City gelandet, eine Stadt voller Wohlstand und Reichtum, der allerdings vom Schwarm kontrolliert wird. Lily und ihr Zirkel fühlt sich dort alles andere als wohl und plötzlich machen sie eine Folgenschwere Entdeckung, die alles auf den Kopf stellt.
Lilly weiß das sie und die anderen nur den Kampf gewinnen können, wenn sich alles zusammen schließen. Sowohl Lillian und Alaric, also auch die Außenländer mit den Mauerwachen. Doch alle zusammen zu bringen, ist einfacher gesagt als getan.

Nachdem doch gemeinen Cliffhanger aus dem Vorband, war ich sichtlich froh das zwischen dem Lesen der beiden Bände so wenig Zeit lag und ich nicht zu lange warten musste.
In Band drei landen wir mit Lily und ihrem Zirkel in Bower City, einer Stadt die vom Schwarm kontrolliert wird. Hier leben alle Menschen friedlich miteinander, weil sonst der Schwarm auf sie los geht. Magie wird kontrolliert und keine Hexe darf jemanden vereinnahmen. Klingt alles zu schön und doch trügt der Schein.

Wenn man die Lily vom Anfang der Reihe, mit der von diesem Band vergleicht, hat man das Gefühl zwei verschiedene Charaktere zu kennen. Lily hat sich so stark entwickelt, das man sie kaum wieder erkennt. Sie ist stärker geworden, trifft Entscheidungen, die nicht immer alle gut heißen. Und hat einen gewaltigen Sturkopf, aber gerade dafür mag ich Lily so. Weil sie ist wie sie ist.

Zu den anderen Charakteren will ich eigentlich gar nichts groß schreiben, weil egal was, es einfach zu viel verraten würde.
Natürlich treffen wir während des Lesens alt Bekannte Charaktere aus den Vorgängerbänden wieder und es kommen neue hinzu, die eine wichtige Rolle im Verlauf der Geschichte einnehmen.

Josephine Angelini versteht es wirklich gut Geschichten zu spinnen, den Leser immer wieder neugierig zu machen und unvorhergesehene Wendungen einzubauen. Wer hätte am Anfang der Reihe gedacht, dass die Geschichte so aus geht? Wer hätte mit diesen Wendungen gerechnet?
Außerdem versteht es die Autorin mit ihrer Erzählungen den Leser gefangen zu nehmen und in die Geschichte voll eintauchen zu lassen.

Fazit:

Everflame – Verräterliebe ist ein wirklich gelungener Reihenabschluss, voller Spannung, Aktion und Emotionen. Deswegen gibt es von mir die Top Bewertung / 5 Sterne plus.


Die Everflame Trilogie

Band 1: Everflame – Feuerprobe
Band 2: Everflame – Tränenpfad
Band 3: Everflame – Verräterliebe